Dax bleibt auf Erfolgskurs

Donnerstag, 10.11.2016 12:00 von

Mit dem Wahlsieg Donald Trumps haben sich deutsche Anleger offenbar abgefunden. Sie konzentrieren sich am Tag zwei nach der US-Wahl wieder mehr auf Unternehmenszahlen. Im Fokus stehen gleich drei Dax-Schwergewichte.

Einen Tag nach dem überraschenden Sieg Donald Trumps bei den US-Präsidentschaftswahlen geht es für den Dax weiter aufwärts. Der Leitindex kletterte am Donnerstagvormittag um gut ein Prozent auf 10.768 Punkte. Zeitweilig kratze er sogar an der Marke von 10.800 Punkten.

Der Dax profitierte von der imposanten Stärke der Übersee-Börsen und von Kursgewinnen der Dax-Schwergewichte Siemens und Deutsche Telekom (Deutsche Telekom Aktie). Auch bei Finanzwerten greifen Anleger zu. Titel von Deutscher Bank und Commerzbank (Commerzbank Aktie) setzten sich mit einem Plus von gut fünf Prozent an die Spitze der Dax-Gewinner.

Analyst Craig Erlam vom Broker Oanda sah den Grund für die positive Kehrtwende an den weltweiten Aktienmärkten vor allem in versöhnlicheren Tönen des künftigen Präsidenten Donald Trump nach seiner Wahl, die die Nerven der Anleger beruhigten.

Doch Analysten gaben trotz der schnellen Aufholjagd noch keine Entwarnung. „Die Marktteilnehmer merken, dass Trump weitere Risiken birgt“, sagte Stratege Masashi Murata vom Handelshaus Brown Brothers Harriman in Tokio. Es könne gut sein, dass die Stimmung an den Märkten schnell wieder kippe.

Siemens auf Rekordkurs

An der Frankfurter Börse standen zahlreiche Firmenbilanzen im Mittelpunkt des Anlegerinteresses. Heraus stachen Siemens-Aktien: Sie erreichten am Donnerstag ein Sechzehn-Jahreshoch. Die Papiere kletterten um bis zu 4,7 Prozent auf 109,40 Euro. Damit lagen sie so hoch wie seit September 2000 nicht mehr. Im vergangenen Vierteljahr stieg der Gewinn der Münchner binnen Jahresfrist um 18 Prozent auf 1,18 Milliarden Euro. „Siemens bleibt auf Expansionskurs“, kommentierten die Analysten der LBBW.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.