Top-Thema

14.12.17
ROUNDUP: Steinhoff-​Hauptaktionär Wiese zieht sich von Konzernspitze zurück

Dax beginnt wenig verändert

Mittwoch, 11.01.2017 09:40 von WirtschaftsWoche

Anleger warten am Mittwoch gespannt auf die erste Pressekonferenz von Donald Trump seit seiner Wahl zum US-Präsidenten. Davor halten sich die Börsianer zurück.

Vor der ersten Pressekonferenz von Donald Trump seit seiner Wahl zum US-Präsidenten haben sich die Anleger am Mittwoch bedeckt gehalten. Der Dax startete nahezu unverändert mit 11.587 Punkten. Investoren erhoffen sich von Trump konkretere Aussagen zu den geplanten Steuersenkungen, zur Handelspolitik sowie den im Wahlkampf angekündigten Infrastrukturmaßnahmen zur Ankurbelung der US-Wirtschaft. Die Pressekonferenz beginnt um 17.00 Uhr MEZ.

Die VW-Aktien legten zwei Prozent auf 148,90 Euro und gehörten damit zu den größten Gewinnern im Dax. Börsianer zeigten sich erleichtert, dass der Konzern im Dieselskandal auf eine Einigung mit dem US-Justizministerium zusteuert. Diese kostet den Autobauer voraussichtlich 4,3 Milliarden Dollar (Dollarkurs) an Bußgeldern und Strafzahlungen..

Zu den Top-Favoriten mit einem Plus von zwei Prozent zählten auch ProSiebenSat.1, die von zwei Kaufempfehlungen profitierten. Auf der Verliererseite standen nach Herabstufungen durch Analysten die Aktien von Henkel (Henkel Aktie) und Beiersdorf (Beiersdorf Aktie) mit Abschlägen von jeweils mehr als ein Prozent.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.