Dax auf Erholungskurs

Dienstag, 18.10.2016 09:40 von

Das deutsche Börsenbarometer zeigt zum Handelsauftakt Stärke. Obwohl die US-Börsen leicht nachgaben, eröffnet der Dax deutlich im Plus. Und es gibt Anzeichen, dass die Grundlage für einen Aufschwung geschaffen wird.

Freundliche Vorgaben aus Fernost haben am Dienstag den deutschen Aktienmarkt angeschoben. Der Dax stieg zur Eröffnung um 0,6 Prozent auf 10.562 Euro. Allerdings blieben Börsianer skeptisch. Die laufende Bilanzsaison und die andauernde Unsicherheit über die US-Geldpolitik blieben im Fokus. Gedämpft wurde die Stimmung am Morgen vor allem durch eine Gewinnwarnung von Continental (Continental Aktie). Die Aktien des Autozulieferers fielen um 3,3 Prozent, womit sie im Dax der einzige Verlierer waren.

Conti rechnet wegen Produktgewährleistungen und anhängiger Kartellverfahren in diesem Jahr mit einem deutlich niedrigeren Gewinn. Auch hohe Vorleistungen für Forschung und Entwicklung spielten eine Rolle.. Dies sei besonders besorgniserregend, schrieben die Analysten von Barclays. Kurzfristig könnten die Aktien unter Druck geraten.

Barclays hatte seine Kaufempfehlung für Conti erst in der vergangenen Woche kassiert und die Aktien auf "equal weight" heruntergestuft und das Kursziel auf 184 von 243 Euro gesenkt. Nun reduzierten sie das Kursziel weiter auf 178 Euro. Im nachbörslichen US-Handel fielen IBM (IBM Aktie) nach der Vorlage von Zahlen um rund drei Prozent. Netflix (Netflix Aktie) hoben dagegen um 19 Prozent ab.

Der MDax rückte um 0,71 Prozent auf 21 386,38 Zähler vor und der TecDax kletterte um 0,74 Prozent auf 1775,92 Punkte nach oben. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 stieg ebenfalls und zwar um 0,74 Prozent auf 3030,89 Punkte.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.