Top-Thema

09:41 Uhr +1,93%
Aktien Frankfurt Eröffnung: Keine Panik - Gewinne nach Italien-​Referendum

Dax-Anleger verhalten optimistisch

Freitag, 14.10.2016 08:00 von

Analysten erwarten, dass sich das deutsche Aktienbarometer am Freitag wieder fängt. Sie sehen den Dax nach seinem Minus vom Donnerstag wieder leicht im Plus. Im Fokus steht wieder einmal die Deutsche Bank (Deutsche Bank Aktie).

Am Donnerstag hatten schwache Außenhandelszahlen in China die weltweiten Börsen belastet. Am Freitag beendete der Dax den Handel mit einem Minus von einem Prozent auf 10.414 Punkte. Am Freitagmorgen liegt der deutsche Leitindex auf vorbörslichen Plattformen leicht im Plus bei 10.456 Punkten.

Besonders Augenmerk werden Anleger wohl erneut auf die Aktien der Deutschen Bank richten. Die US-Rivalen JP Morgan, Citigroup (Citigroup Aktie) und Wells Fargo (Wells Fargo Aktie) legen ihre Zahlen für das dritte Quartal vor – es wird sich zeigen, wie weit der deutsche Branchenprimus den US-Häusern hinterher läuft. Alle drei Institute dürften solide Milliardengewinne präsentieren.

Die Deutsche Bank will ihre Quartalszahlen nach jetzigem Stand erst am 27. Oktober veröffentlichen. Analysten erwarten, dass das Geldhaus im Sommer vor und nach Steuern einen Verlust von rund 600 Millionen Euro gemacht hat.

Auch für Bayer (Bayer Aktie) dürften sich Aktionäre interessieren. Laut „Börsenzeitung“ erwägt der Konzern weiter den Verkauf der Radiologiesparte mit einer Bewertung von bis zu vier Milliarden Euro. Tecdax-Anleger schauen auf die Zahlen des SAP-Rivalen Software AG: Rückstellungen für eine Rechtsstreitigkeit in den USA belasteten das Ergebnis im dritten Quartal. Das Vorsteuerergebnis sank von 66,8 auf 50,1 Millionen Euro. Der Umsatz ging auf 198,3 Millionen Euro zurück (Vorjahr: 215,9 Millionen Euro). Die Prognose für das Gesamtjahr 2016 wurde aber bestätigt.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.