Dax-Anleger feiern Japans Notenbank

Mittwoch, 21.09.2016 09:40 von

Die Notenbanken haben die Anleger im Griff. Die Bank of Japan passt ihre Geldpolitik an – und sorgt für Kurssprünge an der Tokioter Börse. Auch die Dax-Anleger jubeln. Der Index eröffnet deutlich im Plus.

Lange haben die Anleger dem heutigen Tag entgegengefiebert. Nun ist es soweit. Gleich zwei Notenbanken geben heute ihre geldpolitischen Entscheidungen bekannt: Die Bank of Japan am Morgen und die US-Notenbank Federal Reserve am Abend. Die meisten Anleger sind zwar der Auffassung, dass die Fed keine Zinserhöhung wagen wird. Bei der Bank of Japan steht schon jetzt fest, dass sie an ihrer lockeren Geldpolitik festhalten wird – allerdings in etwas angepasster Form. Die Dax-Anleger begrüßen den Kurs. Der Index notierte bereits vorbörslich höher und eröffnete rund ein Prozent höher bei 10.496 Punkten.

Zu den Gewinnern zählten die Aktien der Commerzbank (Commerzbank Aktie), die mit 2,9 Prozent Plus an der Dax-Spitze standen. Ihnen folgten die Allianz-Papiere, die 2,4 Prozent gewannen sowie die Aktien der Münchener Rück mit einem Plus von 2,2 Prozent. Weniger gut erging es den Papieren von Linde (Linde Aktie), die nur 0,1 Prozent zulegten und damit der schwächste Wert im Index waren. Die Aktie der Deutschen Bank, die gestern nur knapp über dem Allzeittief schloss, gewann rund 0,7 Prozent auf 11,33 Euro.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.