Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

17:27 Uhr
ROUNDUP/Aktien New York: Dow berappelt sich nach Vortagespleite

DAX-Analyse am Morgen: Rückfall in alte Muster?

Freitag, 17.02.2017 09:00

Nachdem am Mittwoch ein Fünkchen Hoffnung für den deutschen Leitindex aufflammte, herrschte am gestrigen Donnerstag bereits wieder überwiegend Ernüchterung. Zwar startete der DAX noch erfolgversprechend nur knapp unter dem Vortagesniveau und kletterte anschließend zügig auf das Tageshoch bei 11.815 Punkten, doch im weiteren Verlauf bröckelten die Kurse sukzessive ab, sodass am Ende des Tages ein Minus von 0,3% auf 11.757 Zähler zu Buche stand.

Die deutschen Blue Chips sind damit nun zunächst auf die kleine Volumenkante im Bereich von 11.725/11.750 Punkten zurückgefallen, drehten an dieser Unterstützung aber zunächst erfolgreich nach oben ab. Test (vorerst) bestanden, lautet demnach das Resumee vor dem heutigen Freitag. Allerdings muss auch konstatiert werden, dass die Divergenz zur Wall Street noch einmal größer geworden ist, denn alle wichtigen US-Indizes markierten gestern zum Auftakt weitere Allzeithochs. Für den DAX wird es hingegen allmählich eng:

Neue Kaufsignale bleiben jedenfalls zunächst ein Wunschtraum, denn die würden weiterhin frühestens oberhalb von 11.893 Zählern aktiviert werden. Dafür geraten die Kursmarken auf der Unterseite wieder verstärkt in den Fokus. Das heißt: Setzen sich die Verkäufer heute zum Abschluss der Handelswoche durch, könnte der DAX unterhalb von 11.725 sogar in Richtung 11.600 Zähler zurückfallen. Und sofern es dort nicht zu einem Pullup kommt, müsste sogar die Marke von 11.400 noch einmal als Ziel genannt werden.

Quelle: Deutsche Bank AG / X-markets / Bildquelle: dieboersenblogger.de