Top-Thema

10:35 Uhr -0,18%
Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax ruht sich nach rasanter Woche aus

Das könnte die Umsätze von Epigenomics EXPLODIEREN lassen!

Freitag, 14.10.2016 22:30

Kommentar von Laurenz Erwald

Liebe Leser,

Epigenomics freut sich diese Tage über die amerikanische Politik, die dem Unternehmen bei den eigenen Bluttests zum Darmkrebs-Screening in die Hände spielt. Im April erhielt das Unternehmen die Zulassung für ein neues Produkt, wodurch der Umsatz, und auch der Aktienkurs, schon jetzt bedeutend gestiegen ist. Jetzt ist eine neue Gesetzesinitiative im Gespräch, wonach die Bluttests von der staatlichen Krankenversicherung Medicare übernommen werden soll. Das würde die Hemmschwelle für die potenziellen Nutzer natürlich enorm senken und könnte für weitere hohe Steigerungen beim Gewinn sorgen.

Gewinnmitnahmen bei Epigenomics

Dass die Aktie von Epigenomics trotz guter Nachrichten nicht steigen will, ist für die meisten Beobachter keine wirkliche Überraschung. Seit Jahresbeginn konnte das Papier sich um sagenhafte 150 Prozent verbessern, da sind Gewinnmitnahmen nur zu erwarten. Bis jetzt kommt es dadurch wohl weiterhin zu Verkäufen, die den Kurs unter Druck setzen. Langfristig steht das Unternehmen jedoch gut da und erlaubt durchaus noch weitere nennenswerte Zuwächse. Sollten die Bluttests in der Zukunft in den USA tatsächlich durch die staatliche Krankenversicherung getragen werden, wird sich dies definitiv auch an der Börse bemerkbar machen. Allerdings ist in dieser Hinsicht noch nichts in trockenen Tüchern und gerade in einem Wahlkampfjahr kann in dieser Richtung noch viel passieren.

Anzeige

Reich im Ruhestand?

Das Geheimnis alter Börsen-Millionäre: Andere müssen für das geniale neue Buch „Die Börsenrente – Wie Sie 4.000€ pro Monat verdienen“ von Volker Gelfarth ein Vermögen bezahlen. Sie bekommen es heute kostenlos. Über diesen Link können Sie das Buch tatsächlich kostenlos jetzt direkt anfordern. Jetzt hier klicken und ab sofort 4.000 Euro pro Monat an der Börse machen.