Daimler schraubt Umsatzerwartungen zurück

Freitag, 21.10.2016 08:20 von

Der Stuttgarter Autobauer Daimler (Daimler Aktie) korrigiert seine Erwartungen für Absatz und Umsatz nach unten. Grund dafür ist das schwache Nordamerika-Geschäft.

Der Autobauer Daimler nimmt wegen einer Schwäche in Nordamerika seine Erwartungen an Absatz und Umsatz für den Konzern zurück. Bei den Erlösen rechnet Daimler nun nur noch mit dem Vorjahreswert von etwa 150 Milliarden Euro, wie der Konzern am Freitag in Stuttgart mitteilte.

Der gesamte Absatz von Autos und Lastwagen werde nur noch leicht über dem Vorjahreswert liegen - zuvor hatte Daimler hier mit einem deutlichen Plus gerechnet. Die Gewinnprognose stehe jedoch „trotz volatiler Absatz- und Finanzmärkte“, sagte Finanzchef Bodo Uebber. Beim operativen Gewinn peilt der Konzern einen Wert leicht über den knapp 14 Milliarden Euro vom Vorjahr an.

Daimler machten zuletzt vor allem die schwachen Märkte im Lastwagengeschäft zu schaffen. Die florierenden Pkw-Verkäufe konnten das nicht ausbügeln. Der Dax-Konzern hatte in den ersten neun Monaten 1,6 Millionen Autos verkauft - ein Plus von 12 Prozent. Die Erlöse stiegen im dritten Quartal gegenüber dem Vorjahr um vier Prozent auf 38,6 Milliarden Euro. Unterm Strich verdiente Daimler mit 2,7 Milliarden Euro gut 13 Prozent mehr als im Vorjahresquartal.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.