Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Daimler schnappt sich die Krone der Premium-Autobauer!

Samstag, 14.01.2017 08:30

Kommentar von Jennifer Diabatè

Liebe Leser,

überraschende News gab es in der letzten Woche bei Daimler, denn pünktlich zur Detroit Motor Show trumpfte Daimler-Chef Dieter Zetsche mit den starken Absatzzahlen von Daimler auf. Die können sich tatsächlich sehen lassen, denn mit fast 2,1 Mio. Autos, die Daimler im vergangenen Jahr von seiner Marke Mercedes-Benz verkaufen konnte, hat man sich scheinbar die Krone der deutschen Premium-Autobauer erobert. Die wichtigsten Nachrichten, die letzte Woche Daimler und dessen Kurse bewegt haben waren folgende:

  • Mehr als 2 Millionen verkaufte Autos! In 2016 konnte Mercedes exakt 2,084 Mio. Autos verkaufen, was einem Plus von 11,3% gegenüber dem Vorjahr entspricht. Erstmals wurde auch die Grenze von 2 Mio. durchbrochen und die beiden großen Konkurrenten BMW und Audi wurden auch noch abgehängt.
  • Wieder ganz vorne! Zum ersten Mal seit 2005 kann Daimler nun wieder den Platz 1 unter den deutschen Premium-Autobauern belegen. So verkündete Zetsche stolz: „Jetzt ist Mercedes-Benz die absatzstärkste Premiummarke“. Dieses Ziel zu erreichen hatte er sich schon in 2011 vorgenommen und es sollte bis 2020 umgesetzt werden. Nun könnte dieses Ziel bereits im Jahr 2016 geschafft sein.
  • Wirklich ganz vorne? Nun, Audi mit 1,87 Mio. verkaufte Autos hat Daimler bereits überholen können und auch wenn BMW noch keine Absatzzahlen für 2016 gemeldet hat, so lag man dort Ende November noch deutlich hinter Daimler. Auf Jahressicht sollte es daher wohl reichen!
  • Durch Wandel zum Erfolg! Schon Ende 2016 hatte Zetsche in einem Interview mit Reuters zur früheren Schwächephase gesagt, dass diese wohl auf Kosten- und Qualitätsprobleme zurückzuführen seien. Es folgte ein teilweise radikaler Wandel in Sachen Design- und Formsprache und tatsächlich, der Wandel setzte ein.
  • Europa ist der größte Abnehmer! In Europa konnte Daimler mit fast 900.000 verkauften Fahrzeugen ordentlich punkten. Besonders gut verkauften sich die sportlichen Geländewagen von Mercedes und die neue E-Klasse. Das Absatzplus in Europa lag gegenüber dem Vorjahr bei 12,4%. In China konnte Daimler mehr als 25% zulegen.

Natürlich will man auch in Zukunft an der Spitze fahren und tüftelt mit Hochdruck an Hybrid- und reinen Elektroantriebslösungen, an selbstfahrenden Autos und um deren Vernetzung. Ist Daimler fit für die Zukunft? Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Anzeige

Onlinehändler werden uns den Hals umdrehen …

… doch wir schenken Ihnen heute Rolf Morriens Spezial-Report „Reich mit 1000 €“ trotzdem kostenlos. Während Amazon ihn für 29,90 € verkauft, haben Sie heute die einmalige Chance diesen Report GRATIS zu ergattern. Sichern Sie sich mit „Reich mit 1000 €“ das wichtigste Werk für Ihren ganz großen Börsen-Gewinn! Klicken Sie JETZT hier! Werden auch Sie reich mit nur 1.000 € Einsatz.