Top-Thema

10:41 Uhr +1,72%
Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax zieht nach Italien-​Referendum kräftig an

Daimler: Lässt der Diesel-Skandal die Absatzzahlen sinken?

Sonntag, 16.10.2016 15:00

Kommentar von Jennifer Diabatè

Lieber Leser,

unser Beitrag zu Daimler hat unsere Leser in dieser Woche besonders interessiert, denn
der Skandal um manipulierte Abgaswerte bei Dieselfahrzeugen von Volkswagen, so eine Studie, die das Center of Automotive Research (CAR) von der Universität Duisburg-Essen vorgenommen hat, hat weiterhin Auswirkungen für die gesamte Branche. Die Anzahl von Diesel-Neuzulassungen sinkt von Monat zu Monat sinkt. Im abgelaufenen Monat September beträgt der Prozentsatz lediglich gut 44 Prozent, diese Schlüsse zieht das „Handelsblatt“ aus dieser Studie.

Während in 2014 der Dieselanteil der unter den Marken Mercedes-Benz und smart verkauften Fahrzeuge bei 54,6 Prozent lag, waren es in 2015 noch 52,3 Prozent und in den ersten acht Monaten des Jahres 2016 nur noch 50,8 Prozent. Insgesamt kann Daimler sich jedoch über guten Absatz freuen und ob das Dieselgeschäft daran etwas ändert, muss sich zeigen.

Anzeige

Das wird Amazon ganz und gar nicht schmecken …

… denn heute können Sie den Bestseller: „Reich mit 1000 €: Kleines Investment, großer Gewinn!“ von Börsen-Guru Rolf Morrien kostenlos anfordern. Während bei Amazon für dieses Meisterwerk 29,90 Euro fällig werden, können Sie den Report über diesen Link tatsächlich vollkommen gratis anfordern. Jetzt hier klicken und schon bald mit 1000 Euro reich an der Börse werden.