Daimler erfreut Aktionäre mit starken Quartalszahlen

Freitag, 21.10.2016 08:20 von

Hohe Nachfrage im Pkw-Geschäft verhalf dem Autohersteller zu einem Rekordergebnis, dass die Analystenerwartungen übertraf. Die Aktie reagierte vorbörslich positiv, doch der Konzern korrigierte seine Absatzprognose.

Daimler hat im dritten Quartal dank hoher Nachfrage im Pkw-Geschäft ein Rekordergebnis eingefahren. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) aus dem laufenden Geschäft sei von Juli bis September im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um zehn Prozent auf vier Milliarden Euro gestiegen, teilte der Dax-Konzern am Freitag mit.

Dabei stand einem starken Gewinnanstieg in der Pkw-Sparte Mercedes-Benz ein Einbruch um 37 Prozent im Lkw-Geschäft gegenüber. Der Konzernumsatz kletterte um vier Prozent auf 38,6 Milliarden Euro. "Damit stellen wir erneut unter Beweis, dass unser eingeschlagene Strategie richtig ist. Wir werden unseren Kurs konsequent fortsetzen", erklärte Vorstandschef Dieter Zetsche.

Der Stuttgarter Autobauer übertraf die Erwartungen von Analysten: Von Reuters befragte Experten hatten im Schnitt ein bereinigtes Ebit von 3,8 Milliarden Euro bei einem Umsatz von 38,5 Milliarden Euro prognostiziert. Die Aktie stieg daher vorbörslich nach Daten von Lang & Schwarz um 1,7 Prozent.

Den Jahresausblick ließ Daimler (Daimler Aktie) unverändert: Auf Konzernebene soll der operative Gewinn leicht steigen, worunter ein Plus von 2,5 bis zehn Prozent zu verstehen ist.Die bereinigte Rendite im Pkw-Geschäft lag mit 11,4 Prozent einen Prozentpunkt über dem Vorjahresquartal. Daimler könnte damit nicht nur beim Absatz, sondern auch bei der Profitabilität in diesem Quartal vor den Rivalen BMW (BMW Aktie) und Audi liegen.

Den stärksten Zuwachs erzielten die Schwaben in der kleinen Sparte Mercedes-Benz Vans. Dank hoher Nachfrage nach der V-Klasse verdiente diese mit gut 312 Millionen Euro fast zwei Drittel mehr.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.