Top-Thema

09.12.16 +0,72%
Aktien New York Schluss: Ungebrochene Kauflust sorgt für weitere Rekorde

Credit Suisse-Verwaltungsratschef: Kein Zusammenschluss von Großbanken

Mittwoch, 31.08.2016 08:14 von

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Trotz Niedrigzinsen und Spardruck rechnet Credit Suisse-Verwaltungsratschef Urs Rohner nicht mit einem Zusammenschluss zweier großer internationaler Banken. "Solche Fusionen werden in absehbarer Zeit nicht stattfinden", sagte Rohner dem "Handelsblatt" (Mittwoch). Nach Auffassung der Politik und der Regulatoren sollen Banken tendenziell kleiner werden, damit sie nicht mehr zu groß zum Scheitern seien, erklärte er.

Rohner forderte Europas große Geldhäuser aber dazu auf, ihre Kräfte zu bündeln: "Um eigenständig bleiben zu können, werden viele Banken zentrale Dienste wie beispielsweise die Verwaltung von Kontodaten und die Informationstechnologie auslagern müssen." Er könne sich gut vorstellen, dass man das durch einen dritten Anbieter für eine Reihe von Banken machen lassen könnte. "Wenn sich mehrere große Banken zusammentun würden, könnte das Ergebnis sogar als Infrastrukturgesellschaft an die Börse gebracht werden", sagte er dem Blatt. Im Moment würden aber keine Gespräche geführt./jha/nmu/fbr