Top-Thema

09:00 Uhr
ROUNDUP 4: Jamaika-​Verhandlungen gescheitert - SPD will nicht in Regierung gehen

Continental-Aktie: Kurs fällt ab

Mittwoch, 15.11.2017 10:14 von ARIVA.DE

Im Minus liegt zur Stunde die Continental-Aktie. Zuletzt zahlten Investoren für die Aktie 216,15 Euro.

Im deutschen Wertpapierhandel hat sich heute der Anteilsschein von Continental (Continental Aktie) zwischenzeitlich um 0,67 Prozent verbilligt. Der Kurs des Papiers verbilligte sich um 1,45 Euro. Zuletzt notierte das Papier bei 216,15 Euro. Die Aktie von Continental hat sich damit heute denoch bislang besser entwickelt als der Gesamtmarkt, gemessen am DAX. Dieser notiert bei 12.932 Punkten. Der DAX liegt aktuell damit um 0,78 Prozent im Minus. Der heutige Kurs von Continental ist längst nicht der niedrigste in der Börsengeschichte der Aktie. Genau 206,26 Euro weniger wert war das Wertpapier am 24. Februar 2009.

Das Unternehmen Continental

Die Continental AG ist ein international führender Hersteller von Reifen, Komponenten und Modulen für die Fahrzeugindustrie. Die Produktpalette von Continental umfasst neben Reifen auch Technologien für Bremssysteme, Fahrdynamikregelungen und Luftfedersysteme. Des Weiteren stellt Continental Produkte für die Passagiersicherheit sowie die Geräusch- und Schwingungsdämpfung an Chassis und Karosserie von Autos her. Im vergangenen Geschäftsjahr erwirtschaftete Continental unter dem Strich einen Gewinn von 2,80 Mrd. Euro. Der Umsatz belief sich auf 40,5 Mrd. Euro.

So sehen Experten die Continental-Aktie

Das Wertpapier von Continental wird von mehreren Analysten beobachtet.

Die französische Großbank Societe Generale (SocGen) hat das Kursziel für Continental von 225 auf 245 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Dies schrieb Analyst Erwann Dagorne in einer Studie vom Freitag.

Die Investmentbank Equinet hat das Kursziel für Continental von 265 auf 270 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Quartalsergebnisse hätten den Erwartungen am Markt entsprochen, schrieb Analyst Tim Schuldt in einer Studie vom Freitag. Er geht weiterhin davon aus, dass der Autozulieferer und Reifenhersteller bei seiner Prognose zur Gewinnspanne zu zaghaft ist.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.