Constellium präsentiert das Portfolio an innovativen Aluminiumlösungen auf der ALUMINIUM 2016

Dienstag, 29.11.2016 08:00 von

PR Newswire

AMSTERDAM, 29. November 2016 /PRNewswire/ -- Constellium N.V. (NYSE und Euronext: CSTM) wird im Rahmen der ALUMINIUM 2016 Weltmesse und Kongress sein neuestes Portfolio an fortschrittlichen, innovativen Aluminiumlösungen für die Luftfahrt-, Automobil- und Verpackungsbranche ausstellen. Constellium wird außerdem eine neue "Virtual Reality"-Erfahrung anbieten, die es Besuchern erlaubt, die Aluminiumprodukte des Unternehmens für den Automobilbereich durch eine VR-Brille zu entdecken. Besucher werden ein virtuelles Fahrzeug betreten und Constellium's breites Angebot an Produkten für die Automobilindustrie aus erster Hand in 3D erleben.

Logo - http://photos.prnewswire.com/prnh/20130624/NY37453LOGO

"Die ALUMINIUM 2016 ist eine großartige Möglichkeit für Constellium, die eindrucksvollen Ergebnisse unserer strategischen Fokussierung auf Wachstum, Innovation und Nachhaltigkeit zu zeigen. Diese wird in Form von zusätzlichen industriellen Fähigkeiten, einer erweiterten geographischen Expansion und der Entwicklung von neuen Produkten umgesetzt, was unseren Kunden zugutekommt," sagte Peter Basten, Executive Vice-President, Strategy, Business Development, Research & Technology bei Constellium.

Constellium wird etliche seiner neusten Technologien und Produkte ausstellen, die es Kunden durch Gewichteinsparungen ermöglichen, auf die Herausforderungen des Klimawandels durch eine Reduktion von CO2-Emissionen zu reagieren, um so zu einer nachhaltigeren Zukunft beizutragen:

  • Surfalex® HF ist eine Außenhaut für komplexe Fahrzeugteile wie Seitenwände, die höchste Formbarkeit in Bezug auf Tiefziehen, Lochausweitung und Streckziehen während des Stanzprozesses bei gleichzeitig exzellenten Oberflächeneigenschaften garantiert;
  • HSA6 ist eine neue Generation hochfester Legierungen für Crash-Management-Systeme und hergestellte stranggepresste Produkte für Automobilstrukturen und Fahrwerkteile. HSA6 weist unter den für diese Anwendungen am Markt erhältlichen 6000er-Legierungen die höchste Festigkeit auf;
  • Aeral™ ist eine Aluminiumlösung, die die Produktion von Aerosoldosen mit der "Draw and Iron"-Technologie ermöglicht. Aeral™ erlaubt eine Gewichtseinsparung von bis zu 30 Prozent verglichen mit herkömmlichen Fließdruckpressen, während die gleichen Leistungen in Bezug auf Formbarkeit und Druckfestigkeit beibehalten werden;
  • Airware® ist ein umfassendes Angebot von leistungsstarken Lithium-Legierungen, die sich perfekt für die Primärstrukturen von Luft- und Raumfahrzeugen eignen. Die geringere Dichte und verbesserten Materialeigenschaften von Airware® erlauben eine Optimierung der Statik, was insgesamt zu einer Gewichtsreduktion und einem Rückgang der CO2-Emissionen führt.
  • Präzisionsplatten für industrielle Anwendungen, die Kosteneinsparungen ermöglichen und die Dauer von Bearbeitungszeiten reduzieren; und
  • Kool XTM, eine neue Lösung für anspruchsvolle Wärmetauscher, die eine fortschrittliche Kombination von Plattierbarkeit, verbesserten Verschleißeigenschaften und Korrosionsresistenz bietet.

Im Rahmen der ALUMINIUM 2016 Konferenz wird Constellium drei Präsentationen zu neuen Technologien und dem eigenen Nachhaltigkeitsengagement halten:

  • "Constellium's automotive offer at 360°" bietet eine Vorschau auf die "Virtual Reality"-Erfahrung, die am Messestand von Constellium geboten wird, mit besonderem Einblick in aktuelle Entwicklungen im Automobilbereich, insbesondere Automobil-Karosseriebleche und Automobilstrukturen.

Präsentiert von Catherine Athènes, Director, Marketing, Packaging and Automotive Rolled Products, 29. November um 11:00 Uhr.

  • "Accelerating the development of lightweight aluminium solutions for automotive structures and crash management systems" wirft einen genaueren Blick auf HSA6, Constellium's neue hochfeste Legierung. Darüber hinaus wird die Präsentation die Fähigkeiten des neuen Constellium University Technologie Center an der Brunel University London herausstellen, ein Kompetenzzentrum für das Design, die Entwicklung und schnelle Prototypenerstellung von Aluminiumlegierungen, Strangpressteilen und Automobil-strukturkomponenten.

Präsentiert von Martin Jarrett, Operational Excellence and Technology Director,
30. November um 9:00 Uhr.

  • "All recycling: from Material Flow Analysis to optimal recycling" erklärt, wie Werkzeuge der Lebenszyklus und Massenstrom-Analyse zu unserem Verständnis der Bedeutung des sogenannten "End of Life"-Recyclings und seiner Optimierung durch besseres Sortieren und Ökodesign beiträgt

Präsentiert von Olivier Neel, Sustainability Manager, 30. November um 16:20 Uhr.

Fachpublikum und Medien sind eingeladen, den Stand von Constellium (13H11) in Halle 13 zu besuchen mit unserem Expertenteam Ideen auszutauschen. Für weitere Informationen zu der Veranstaltung besuchen Sie https://www.aluminium-messe.com/.

Über Constellium

Constellium (NYSE und Euronext: CSTM) ist ein globaler Branchenführer und Entwickler innovativer Aluminiumprodukte mit hoher Wertschöpfung für zahlreiche Märkte und Anwendungsgebiete, zu denen Luft- und Raumfahrt, Automobil und Verpackung gehören. Constellium erzielte 2015 einen Umsatz von 5,2 Milliarden Euro. www.constellium.com

Die Zukunft betreffende Aussagen

Bestimmte Aussagen dieser Pressemitteilung können zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des US Private Securities Litigation Reform Act von 1995 darstellen. Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen hinsichtlich unserer Geschäftstätigkeit, Betriebsergebnisse und finanziellen Situation sowie hinsichtlich unserer Erwartungen oder Meinungen zu künftigen Ereignissen und Bedingungen enthalten. Diese zukunftsgerichteten Aussagen zeichnen sich dadurch aus, dass sie Worte enthalten wie "der Auffassung sein", "erwarten", "können", "sollten", "ungefähr", "prognostizieren", „glauben", „schätzen", "beabsichtigen", "planen", "anstreben", "voraussichtlich", "wird", "würde", "könnte" und vergleichbare Wendungen (oder deren Verneinung), wobei diese Liste nicht erschöpfend ist. Alle zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten Risiken und Unsicherheitsfaktoren. Viele Risiken und Unsicherheitsfaktoren sind Bestandteil unseres Industriezweigs und unserer Märkte, andere sind eher typisch für unsere Geschäftstätigkeit und Arbeitsprozesse. Diese Risiken und Unsicherheitsfaktoren umfassen auch, aber nicht nur, solche die im Zusammenhang mit dem Erreichen der von Constellium und Wise Metals angestrebten Synergien und der damit zusammenhängenden zeitlichen Planung stehen. Zudem beinhalten sie Risiken, dass die Geschäftstätigkeiten nicht erfolgreich integriert werden oder sich eine solche Integration als schwieriger, zeitaufwendiger oder kostenintensiver erweist als erwartet. Auch umfassen sie Risiken, die mit der erhöhten Verschuldung von Constellium, herrührend von der Akquisition von Wise Metals, in Zusammenhang stehen und die operative Flexibilität und die Möglichkeiten von Constellium einschränken könnten. Zudem schließen sie weitere Risiken ein, wie das mögliche Unvermögen wichtige Mitarbeiter/-innen im Rahmen der Transaktion oder der Integrationsphase zu halten, den Verlust von Kunden, Lieferanten oder anderer Geschäftsbeziehungen in Folge der Transaktion, Unterbrechungen der Geschäftstätigkeit, herrührend von der Transaktion, sowie ein langsameres oder minderes Wachstum des nordamerikanischen Marktes für Body-in-White Aluminium Walzprodukte als erwartet. Auch umfassen sie ganz allgemein alle Risiken, wie sie unter der Überschrift "Risikofaktoren" in unserem neusten Jahresbericht auf Formblatt 20-F (Form 20-F Annual Report) aufgeführt sind und immer wieder in nachfolgenden Berichten beschrieben werden, die bei der U.S. Securities and Exchange Commission hinterlegt sind. Das Eintreten der beschriebenen Ereignisse und das Erreichen der erwarteten Ergebnisse sind von vielen Faktoren abhängig, von denen einige oder alle weder vorhersehbar noch von uns kontrollierbar sind. Somit können die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Wenn nicht vom Gesetz vorgeschrieben, übernehmen wir keine Verpflichtung dafür, zukunftsgerichtete Aussagen auf Grund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder anderer Vorkommnisse öffentlich zu aktualisieren oder zu korrigieren.