Commerzbank schränkt Bargeld-Verkehr weiter ein

Donnerstag, 20.10.2016 06:20 von

Käufer von Edelmetallen und ausländischen Zahlungsmitteln (Sorten) können nach Informationen der WirtschaftsWoche bei der Commerzbank (Commerzbank Aktie) nicht mehr bar zahlen, sondern nur noch vom Commerzbank-Kundenkonto überweisen.

Wer kein Kunde der Bank ist, kommt dadurch nicht mehr zum Zuge und auch anonyme Barkäufe sind nicht mehr möglich, obwohl das deutsche Geldwäschegesetz sie grundsätzlich zulässt. Die Commerzbank rechtfertigt den Schritt mit international strengen Legitimations- und Prüfungsvorschriften etwa im Fall von Sanktionen gegen Staaten und Staatsbürger.

Im Februar hatte bereits Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) eine Obergrenze für Barzahlungen gefordert und damit eine breite Diskussion über die Abschaffung des Bargelds ausgelöst.

Sie lesen eine Vorabmeldung aus der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.