Top-Thema

09.12.16 +0,72%
Aktien New York Schluss: Ungebrochene Kauflust sorgt für weitere Rekorde

Commerzbank findet neuen Aufsichtsratschef

Mittwoch, 07.09.2016 12:40 von

Die monatelange Suche nach einem neuen Aufsichtsratschef der Commerzbank (Commerzbank Aktie) ist beendet. Die Wahl ist auf einen ehemaligen Vorstand gefallen, der Ende vergangenen Jahres das Unternehmen verlassen hatte.

Die Commerzbank hat einen neuen Aufsichtsratschef. Die Wahl ist auf Stefan Schmittmann gefallen, bestätigte die Bank am Mittwochmittag. Zuvor hatten mehrere Medien übereinstimmend darüber berichtet. Schmittmann war bis zum Jahresende Risikovorstand der zweitgrößten deutschen Bank und soll den amtierenden Aufsichtsratschef Klaus-Peter Müller im Jahr 2018 ablösen.

Der Bank-Manager werde im Mai 2018 der Hauptversammlung zur Wahl in den Aufsichtsrat vorgeschlagen und dann auch für den Vorsitz empfohlen. Die lange Vorlaufzeit erklärt die Bank damit, dass Schmittmann dann „die gesetzlichvorgeschriebene Abkühlungsphase von zwei Jahren für den Wechsel in den Aufsichtsrat“ einhalte. Ein früherer Wechsel wäre zwar mit einem Beschluss der Hauptversammlung möglich. Doch es dürfte eine Rolle spielen, dass der Bund nach wie vor Großaktionär der Commerzbank ist und daher Wert auf ein Einhalten der Abkühlphase legt. Eigentlich hatte der amtierende Aufsichtsratschef Müller sein Amt schon früher zur Verfügung stellen wollen.

Schmittmann hatte sein Vorstandsamt zum Jahresende 2015 überraschend vor Vertragsende aufgegeben. Bereits seit November 2015 hatte sich eine Findungskommission unter BDI-Hauptgeschäftsführer und Aufsichtsratsmitglied Markus Kerber nach einem geeigneten Kandidaten umgeschaut. In Frankfurt hatten daher viele mit einem externen Kandidaten gerechnet, der die aktuelle Suche nach einer neuen Strategie kritisch begleiten kann. Ein externer Kandidat war aber offenbar schwer zu finden.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.