Top-Thema

Commerzbank & Deutsche Bank: Unsicherheiten gehen nicht weg

Montag, 17.10.2016 11:40

Gleich zu Beginn der neuen Handelswoche geht es für die einstigen Vorzeigeinstitute Commerzbank (WKN: CBK100 / ISIN: DE000CBK1001) und die Deutsche Bank (WKN: 514000 / ISIN: DE0005140008) rund. Allerdings tragen auch die neuesten Nachrichten nicht dazu bei, die Unsicherheiten rund um die beiden Bankenwerte endgültig aus der Welt zu schaffen.

Während die Commerzbank ihre ETF- und Derivate-Sparte an die Börse bringen könnte, scheint man beim deutschen Branchenprimus aufgrund der vielen und vor allem sehr teuren Rechtsstreitigkeiten in den USA offenbar neue Pläne für das dortige Investmentbanking zu haben. Das ist jedoch nicht alles. Jetzt heißt es auch noch, dass man bei der Deutschen Bank das Geschäft mit Privatkunden in Italien und Spanien prüfen würde.

Der obige Chart zeigt sehr schön, wie schlecht sich die Bankenwerte im Vergleich zum DAX entwickelt haben. Gleichzeitig scheinen die Unsicherheiten derzeit einfach nicht weggehen zu wollen, so dass sehr viel Mut gefragt ist, wenn man als Anleger auf Aktien von Banken setzen möchte.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de