Top-Thema

Commerzbank: Abspaltung von ETFs!

Sonntag, 16.10.2016 04:30

Kommentar von Jennifer Diabatè

Liebe Leser,

einer unserer meistgelesenen Beiträge dieser Woche beschäftigte sich mit der Commerzbank, denn die versuchte am 4.10. in London bei einem „Capital Markets Day“ die internationalen Investoren bei Laune zu halten.

Die Commerzbank plant den Rückzug aus dem Geschäft mit börsengehandelten Indexfonds (ETFs), so die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“. Doch die für die Emission von ETFs zuständige Commerzbank-Tochter Comstage soll dem Artikel zufolge abgespaltet werden, es könnte sich also auch „nur“ um eine Umorganisation innerhalb des Konzerns handeln. Grundsätzlich kann eine Aufteilung und Börsengang von Teilbereichen durchaus Sinn machen, denn denn dann lassen sich Marktkapitalisierungen für solche Teilbereiche bestimmen. Die Commerzbank hat wahrscheinlich genau aus diesem Grund diese Pläne beim „Capital Markets Day“ in London mitgeteilt, doch auf den Kurs der Commerzbank-Aktie hat das keinen Einfluss.

Anzeige

Das wird Amazon ganz und gar nicht schmecken …

… denn heute können Sie den Bestseller: „Reich mit 1000 €: Kleines Investment, großer Gewinn!“ von Börsen-Guru Rolf Morrien kostenlos anfordern. Während bei Amazon für dieses Meisterwerk 29,90 Euro fällig werden, können Sie den Report über diesen Link tatsächlich vollkommen gratis anfordern. Jetzt hier klicken und schon bald mit 1000 Euro reich an der Börse werden.