Chipzulieferer ASML gelingt Umsatzsprung

Mittwoch, 19.10.2016 07:55 von

VELDHOVEN (dpa-AFX) - Europas größter Chipzulieferer ASML hat im dritten Quartal einen höheren Umsatzsprung hingelegt als geplant. Die Erlöse kletterten im Vergleich zum zweiten Quartal um gut 4 Prozent auf 1,82 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Mittwoch im niederländischen Veldhoven mitteilte. Mitte Juli hatte ASML noch rund 1,7 Milliarden Umsatz in Aussicht gestellt, Experten hatten auch mit weniger gerechnet. Da die Preise für Halbleiterprodukte stark schwanken, ist bei Chipkonzernen und deren Zulieferern der Quartalsvergleich üblicher als derjenige zum Vorjahreszeitraum.

Bei der für die Branche interessanten Bruttomarge schnitt die Gesellschaft allerdings etwas schlechter ab als das Management und die Experten erwartet hatten. Der Überschuss lag im Zeitraum Juli bis September bei 396 Millionen Euro und damit fast 12 Prozent höher als im Vorquartal. Experten hatten jedoch einen Anstieg auf 409 Millionen Euro erwartet.

Für das laufende vierte Quartal prognostiziert ASML Erlöse von 1,7 bis 1,8 Milliarden Euro. Damit liegt die Prognose im Rahmen der Erwartungen der Analysten./stk/stw/das