Chiphersteller STMicro rechnet im vierten Quartal mit weiterem Wachstum

Donnerstag, 27.10.2016 08:34 von

GENF (dpa-AFX) - Der Infineon-Konkurrent STMicroelectronics rechnet im laufenden vierten Geschäftsquartal dank guter Geschäfte mit Smartphone-Chips und anziehenden Bestellungen aus der Autoindustrie mit weiterem Umsatzwachstum. Im Mittel dürften die Erlöse im Vergleich mit dem Vorquartal um 3,2 Prozent anziehen, sagte Konzernchef Carlo Bozotti am Donnerstag in Genf. Die Bruttomarge, die Kosten ins Verhältnis zum Verkaufspreis setzt, soll von zuletzt 35,8 Prozent auf 37 Prozent anziehen.

Zwischen Juli und Ende September legte der Umsatz im Vergleich zum Vorquartal um knapp sechs Prozent auf 1,8 Milliarden Euro Dollar (Dollarkurs) zu. Unter dem Strich stand ein Gewinn von 71 Millionen Dollar und damit deutlich mehr als im Quartal davor. Wegen der stark schwankenden Chippreise macht bei Halbleiterherstellern ein Vergleich zum Vorquartal mehr Sinn als der zum Vorjahr./men/zb/fbr