Chinas Exporte gehen zurück

Dienstag, 08.11.2016 05:15 von

PEKING (dpa-AFX) - Der chinesische Außenhandel hat sich auch im Oktober eher schwach gezeigt. Die Ausfuhren fielen stärker als erwartet um 3,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat, während die Importe um 3,2 Prozent zulegten, wie die staatliche Zollverwaltung am Dienstag in Peking berichtete. Das Handelsvolumen erreichte 325 Milliarden Yuan, umgerechnet 47 Milliarden US-Dollar. Der Rückgang der Exporte deutet laut Analysten darauf hin, dass der schwächere Wechselkurs des Yuans dem Handel angesichts lustloser globaler Nachfrage wenig helfen konnte. Bei den Importen ist die Nachfrage nach Rohstoffen durch die Infrastrukturinvestitionen in China weiter stark./lw/DP/stk