Chinas Außenhandel zeigt im August Zeichen der Stabilisierung

Donnerstag, 08.09.2016 05:27 von

PEKING (dpa-AFX) - Chinas Außenhandel hat im August die Erwartungen von Analysten übertroffen. In der Landeswährung Yuan gerechnet, legten die Ausfuhren um 5,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zu. Die Importe stiegen sogar um 10,8 Prozent, wie die Zollverwaltung in Peking am Donnerstag mitteilte. Auf US-Dollar-Basis schrumpften die Ausfuhren um 2,8 Prozent, die Einfuhren legten leicht um 1,5 Prozent zu. Ökonomen hatten zuvor damit gerechnet, dass es sowohl mit Exporten und Importen in Dollar (Dollarkurs) gerechnet um mindestens vier Prozent bergab geht.

Weil sich die globale Nachfrage schleppend entwickelt, stottern Chinas Exporte schon seit über einem Jahr. China wächst zwar noch immer schneller als die meisten anderen Länder der Welt. Mit 6,7 Prozent lag das Wirtschaftswachstum der zweitgrößten Volkswirtschaft im ersten Halbjahr jedoch so niedrig wie seit 25 Jahren nicht mehr./jpt/DP/zb