Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

13:46 Uhr
Maydorn: Daimler & Co. - Meiden Sie die dt. Autobranche in diesem Jahr

Caterpillar: Seit geraumer Zeit im Krisenmodus!

Freitag, 17.02.2017 09:30

Kommentar von Volker Gelfarth

Liebe Leser,

Besserung ist bei CAT noch nicht in Sicht. Die Flaute der Weltwirtschaft macht dem Konzern schwer zu schaffen. Der Gewinn brach im 3. Quartal um die Hälfte auf 283 Mio $ ein. Seit geraumer Zeit fährt CAT im Krisenmodus. Weltweit werden Werke geschlossen und im großen Stil Mitarbeiter entlassen. Jetzt kündigte der CEO seinen Rückzug für Ende März an. Denn bei weiter flauen Aussichten im globalen Rohstoffmarkt und im Infrastrukturgeschäft haben die Krisenmaßnahmen des Vorstands bisher nicht die erhoffte Wirkung gezeigt.

Kunden zögern mit dem Kauf neuer Maschinen

Das Auftragsvolumen in den lukrativsten Sparten Minenfahrzeuge, Lokomotiven und Gasturbinen lag ein Fünftel unter Vorjahresniveau. Die Kunden zögern mit dem Kauf neuer Maschinen, zumal noch eine Vielzahl gebrauchter Geräte auf dem Markt sind. Zudem gibt es in Nordamerika bei der Bahn und weltweit in der Bergbaubranche Überkapazitäten. Oberhelmans Nachfolger als Vorstandschef wird Jim Umpleby. Die Leitung des Aufsichtsrats wird Dave Calhoun übernehmen.

Zum ersten Mal seit 1990 werden Vorstand und Aufsichtsrat bei Caterpillar nicht von einer Person geleitet. Finanzinvestoren haben sich gegen den Willen vieler Aufsichtsräte durchgesetzt. Weil die Rohstoffpreise 2017 niedrig bleiben werden, kündigte CAT zusätzliche Restrukturierungsmaßnahmen an. Die Prognose für das Jahresergebnis wurde bereits zum zweiten Mal heruntergeschraubt.

Anzeige

Jetzt wird das Geheimnis alter Börsen-Millionäre gelüftet…

… denn heute können Sie den Bestseller: „Börsenrente: Reich im Ruhestand!“ von Börsen-Guru Volker Gelfarth kostenlos anfordern. Während andere Anleger für dieses Meisterwerk 39,90 Euro zahlen müssen, können Sie den Report über diesen Link tatsächlich vollkommen gratis anfordern. Jetzt hier klicken und schon bald mit Übernahmen reich an der Börse werden.