Cancom: Positiver Analystenkommentar beflügelt

Montag, 19.09.2016 10:53

Kommentar von Hermann Pichler

Lieber Leser,

bei der Aktie des IT-Systemhauses Cancom hat eine positive Analysteneinschätzung für deutlichen Aufschwung gesorgt. Das Finanzinstitut Hauck & Aufhäuser nahm sich in einer Kurzstudie des Münchener Unternehmens an. Die Analysten kommen dabei zu dem Ergebnis, dass Cancom im Vergleich zu seinem Rivalen und deutschen Branchenprimus Bechtle unterbewertet sei. Auf 6-Monas-Sicht büßte die Cancom-Aktie 8 Prozent ihres Wertes ein, während Bechtle um rund 25 Prozent nach oben kletterte. Der TecDAX, in dem beide Technologiewerte gelistet sind, konnte im selben Zeitraum um 8 Prozent zulegen.

„Anleger können mit einem starken dritten Quartal rechnen“, schrieben die Experten von Hauck & Aufhäuser und hoben das wachsende Cloud-Geschäft bei Cancom lobend hervor. Nach Angaben des Managements soll die Gewinnmarge in diesem Segment im laufenden Quartal auf 20 Prozent steigen. Im zweiten Quartal verdiente Cancom mit der Ausgliederung von Rechen- und Speicherleistung ins Internet noch 17 Prozent vom Umsatz. „Die schwache Profitabilität hat Investoren beunruhigt und eine Verbesserung der Marge sollte der Aktie einen Schub geben“, schrieben die Analysten. Darüber hinaus habe das Management im Rahmen einer Roadshow in Paris und London klar gemacht, dass der IT-Dienstleistungsbereich weiterhin Wachstumspotenzial habe. Daher sei mit weiterhin attraktiven Renditen zu rechnen.

In der Studie wurde die Kaufempfehlung der Cancom-Aktien beibehalten und das Kursziel bei 55,00 Euro bestätigt.

Anzeige

Reich im Ruhestand?

Das Geheimnis alter Börsen-Millionäre: Andere müssen für das geniale neue Buch „Die Börsenrente – Wie Sie 4.000€ pro Monat verdienen“ von Volker Gelfarth ein Vermögen bezahlen. Sie bekommen es heute kostenlos. Über diesen Link können Sie das Buch tatsächlich kostenlos jetzt direkt anfordern. Jetzt hier klicken und ab sofort 4.000 Euro pro Monat an der Börse machen.