BYD: Die Chinesen im E-Auto-Wahn!

Montag, 19.09.2016 10:29

Kommentar von Frank Holbaum

Liebe Leser,

die kürzlich vorgelegten Daten des chinesischen Automobilhersteller-Verbands wecken große Hoffnungen. Im August präsentierte sich der Markt von seiner besten Seite.

Die Chinesen haben ihre Geldbeutel in diesem Jahr ziemlich locker sitzen. In den ersten sechs Monaten des Jahres wurden mehr als 11 Mio. Fahrzeuge ausgeliefert. Und auch die zweite Hälfte zeigt sich bisher schon vielversprechend. Allein im Monat August verkauften In- und ausländische Autohersteller in China fast 2 Mio. Fahrzeuge – zum Vorjahr ein Plus von 26 Prozent.

Hoch im Kurs sind vor allem Elektro- und Hybridautos. Hier verließen allein im ersten Halbjahr 170.000 Exemplare die Autohäuser. Gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum ein satter Zuwachs von 162 Prozent. Besonders BYD profitiert vom Ansturm. Der Autobauer kommt im E-Auto Segment nämlich auf einen Marktanteil von etwa 27 Prozent.

Doch die Spendierhosen der Chinesen kommen nicht von ungefähr. Die Regierung halbierte im vergangenen Jahr die 10-prozentige Kaufsteuer bei kleinen Autos. Diese Steuererleichterung läuft aber nur noch bis zum Ende dieses Jahres. Ob die Kauflaune der Chinesen auch darüber hinaus präsent ist, wird sich zeigen.

Anzeige

Reich im Ruhestand?

Das Geheimnis alter Börsen-Millionäre: Andere müssen für das geniale neue Buch „Die Börsenrente – Wie Sie 4.000€ pro Monat verdienen“ von Volker Gelfarth ein Vermögen bezahlen. Sie bekommen es heute kostenlos. Über diesen Link können Sie das Buch tatsächlich kostenlos jetzt direkt anfordern. Jetzt hier klicken und ab sofort 4.000 Euro pro Monat an der Börse machen.