Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

29.03.17
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Dow im Minus - Straffere Geldpolitik befürchtet

BYD: Aufgepasst – hier wird jetzt kräftig abgestuft!

Dienstag, 10.01.2017 14:26

Kommentar von Mark de Groot

Liebe Leser,

binnen weniger Tage haben zwei Analysehäuser ihre Kursziele für BYD deutlich abgesenkt. Hintergrund sind die angekündigten Subventionskürzungen der chinesischen Regierung im Hinblick auf Elektroautos.

Konkrete Zahlen

Zuerst legte UOB Kay Hian vor. Die Analysten senkten ihre Einstufung von „Halten“ auf „Verkaufen“ ab und kürzten ihr Kursziel von 54 auf 38 Hongkong-Dollar (6,61 bzw. 4,65 Euro). Nun zog die Bank of America Merrill Lynch nach. Die Kurszielkürzung fiel mit 60 statt 64,30 Hongkong-Dollar (7,34 bzw. 7,83 Euro) etwas moderater aus. Zudem behielt man die Kaufempfehlung bei.

Die Experten von Merrill Lynch lieferten im Unterschied zu ihren Kollegen auch konkrete Zahlen, wie sich die Subventionskürzungen vermutlich auswirken werden. In den Jahren 2017-2020 werden sich die Zuschüsse von 83.000 RMB (11.360 Euro) schrittweise auf 56.000 RMB (7.665 Euro) verringern.

BYD dennoch Profiteur?

Merrill Lynch liefert aus meiner Sicht ein plausibles Argument, warum BYD dennoch ein klarer Kaufkandidat für Anleger bleibt. Denn von den Maßnahmen der Regierung werden andere Hersteller wesentlich härter betroffen sein als der chinesische Marktführer. BYD wird zwar seine Kosten senken müssen, aber hat auch das Potenzial dazu. Gleichzeitig wird man seinen Konkurrenten größere Marktanteile abjagen können, weil diese unter den neuen Rahmenbedingungen kaum noch profitabel produzieren können. Ähnlich hatten zuletzt auch die Analysten der Deutschen Bank argumentiert.

Anzeige

Diese 7 Aktien werden 2017 völlig durch die Decke gehen!

Zögern Sie also nicht und schlagen Sie umgehend zu. So fahren Sie in 2017 die größten Börsengewinne überhaupt ein. Nur so nehmen Sie das volle Potenzial der 7 Top-Aktien 2017 mit. Um welche Aktien es sich dabei handelt, erfahren Sie nur HIER und HEUTE im kostenlosen Report: „7 Top-Aktien für 2017“!

Klicken Sie jetzt HIER und erhalten Sie „7 Top-Aktien für 2017“ absolut kostenlos!