Bundeswirtschaftsminister Gabriel zu Besuch im Iran eingetroffen

Montag, 03.10.2016 06:31 von

TEHERAN (dpa-AFX) - Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) ist am Sonntagabend zu einem Besuch im Iran eingetroffen. Der Vizekanzler wird bis Dienstag in der Hauptstadt Teheran sein. Gabriel will in der Islamischen Republik Chancen für die deutsche Wirtschaft ausloten. Nach der Beilegung des Atomkonflikts hat sich dort ein jahrelang abgeschotteter Markt mit 80 Millionen Menschen geöffnet. Nachholbedarf gibt es in fast allen Bereichen des Landes: Öl- und Gasförderung, Maschinenbau, Fahrzeugtechnik, Luftverkehr, Pharma- und Ernährungssektor sowie erneuerbare Energien.

Gabriel wollte bei seinem Besuch auch die Menschenrechtslage in dem Land und den Syrien-Konflikt ansprechen. Ob es zu einem Treffen mit Präsident Hassan Ruhani kommt, blieb offen. Gabriel war im Juli 2015 nach der Unterzeichnung des Atomabkommens als erster westlicher Politiker in Teheran. Seine jetzige Reise war ursprünglich für Anfang Mai geplant, doch der Minister musste sie wegen einer Erkrankung kurzfristig absagen./seb/DP/zb