Top-Thema

02.12.16 -0,73%
Obama blockiert Aixtron-​Übernahme durch Unternehmen aus China

Bundesnetzagentur prüft Schritte gegen O2

Sonntag, 16.10.2016 15:00 von

Nachdem mehrere Kunden die Servicequalität von O2 kritisiert haben, prüft die Bundesnetzagentur Schritte gegen den Mobilfunkanbieter. Laut Verbraucherzentrale haben sich die Beschwerden in letzter Zeit gehäuft.

Nach Kundenbeschwerden über die Servicequalität von O2 erwägt die Bundesnetzagentur Schritte gegen den Mobilfunk-Anbieter. „Wir prüfen, ob und welche Maßnahmen gegen das Unternehmen eingeleitet werden können“, sagte ein Sprecher der Aufsichtsbehörde dem „Tagesspiegel am Sonntag“.

Nach Angaben der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen häuften sich die Kundenbeschwerden über O2, so die Zeitung. Beim Unternehmen sei das Problem bekannt: „Aufgrund eines erhöhten Rückfrage- und Informationsbedarfs“ könne es im Zuge der Integration von Telefonica (Telefonica Aktie) Deutschland und E-Plus zu längeren Wartezeiten kommen, sagte ein Telefonica-Sprecher dem Blatt.

2014 waren beide Unternehmen fusioniert. O2 ist die deutsche Marke des spanischen Telefonica -Konzerns.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.