Bundesbank: Aufschwung geht weiter - Konjunktur verliert aber an Dynamik

Montag, 19.09.2016 12:05 von

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Bundesbank sieht die deutsche Wirtschaft für den Rest des Jahres weiter im Aufschwung. Nach dem vergleichsweise starken Wachstum im Frühjahr dürfte die deutsche Konjunktur in den Monaten Juli bis September allerdings etwas an Schwung verloren haben, hieß es in dem am Montag veröffentlichten Monatsbericht der Notenbank. Als Begründung nannten die Währungshüter "eine merkliche Eintrübung der Stimmung bei den Unternehmen". Vor allem in der Industrie seien die Stimmungsindikatoren zuletzt sehr schwach ausgefallen.

Dagegen befinde sich die deutsche Bauwirtschaft nach wie vor klar auf Wachstumskurs, hieß es im Monatsbericht. Außerdem laufen die Geschäfte in der Dienstleistungsbranche weiter gut. Die Bundesbank sieht hier die Ursache für einen weiteren Aufbau der Beschäftigung.

"Die konjunkturelle Grundtendenz dürfte angesichts der weiter günstigen Fundamentalfaktoren trotz der gegenwärtig verhaltenen Industrieaktivitäten nach wie vor recht kräftig bleiben", fasste die Bundesbank jüngste Entwicklungen zusammen./jkr/jsl/she