Top-Thema

Bundesamt bestätigt deutliches Inflationsplus

Freitag, 11.11.2016 09:20 von

Deutschland weist ein deutliches Inflationsplus auf und notiert auf dem höchsten Stand seit Oktober 2014. Damit bestätigt sich ein Trend der vergangenen Monate. Ausschlaggebend dafür sind verschiedene Faktoren.

Die Inflation in Deutschland ist im Oktober auf ein Zwei-Jahres-Hoch geklettert. Die Verbraucherpreise stiegen gegenüber dem Vorjahresmonat um 0,8 Prozent, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte. Die Behörde bestätigte damit vorläufige Zahlen. Eine solch hohe Inflationsrate hatte es zuletzt im Oktober 2014 gegeben.

Im September hatte die Teuerungsrate noch bei 0,7 Prozent gelegen und im August bei 0,4 Prozent. Im Vergleich zum September 2016 stiegen die Verbraucherpreise leicht um 0,2 Prozent.

Entscheidend für die Entwicklung im Oktober war laut Statistischem Bundesamt die Erhöhung der Nettokaltmieten um 1,4 Prozent gegenüber Oktober 2015. Private Haushalte geben etwa ein Fünftel ihrer Ausgaben fürs Wohnen aus.

Teurer im Jahresvergleich wurden auch einige Nahrungsmittel, vor allem Butter um fast 22 Prozent und Olivenöl um elf Prozent. Günstiger zu haben waren Gemüse und Molkereiprodukte. Die Milchpreise sind mittlerweile kräftig gestiegen.

Weiterhin zurück gingen auch die Energiepreise – allerdings schwächt sich dieser Rückgang laut Statistik immer weiter ab. Im Oktober waren es minus 1,4 Prozent, im September minus 3,6 Prozent, im August noch fast minus sechs Prozent. Günstiger als im Oktober vergangenen Jahres waren Gas und leichtes Heizöl - teurer dagegen wurden Benzin und Diesel

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.