Brian Chin übernimmt die Handelssparte

Mittwoch, 07.09.2016 13:00 von

Die Handelssparte hatte der Credit Suisse im ersten Jahresquartal rote Zahlen beschert – nun muss der langjährige Chef der Abteilung seinen Hut nehmen. Ab sofort übernimmt Risikomanager Brian Chin den Posten.

Die Credit Suisse trennt sich von dem Chef ihrer Handelssparte. Der langjährige Bankmanager Tim O'Hara werde per sofort durch Risikomanager Brian Chin ersetzt, teilte die Großbank in der Nacht zum Mittwoch mit. Die personellen Änderungen seien vom Verwaltungsrat auf Antrag von Bankchef Tidjane Thiam genehmigt worden, wie Thiam erklärte.

Hohe Verluste in der Handelssparte hatten Credit Suisse zuletzt in die roten Zahlen gedrückt. Im zweiten Quartal schaffte die Bank jedoch die Rückkehr in die Gewinnzone. Einige der positiven Entwicklungen in der Handelssparte hätten sich während der Sommermonate fortgesetzt, hieß es in der Mitteilung.

Der Chef des Asset Managements, Eric Varvel, übernimmt zusätzlich zu seiner bisherigen Funktion die Rolle als Leiter der Credit Suisse Holding in den USA.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.