Top-Thema

Brexit-Votum und US-Wahlkampf sind Dämpfer für Büroausstatter Takkt

Montag, 31.10.2016 09:29 von

STUTTGART (dpa-AFX) - Das Brexit-Votum ist auch für den Versandhändler und Büroausstatter Takkt (Takkt Aktie) ein herber Dämpfer. Nach einem Umsatzplus von 7,8 Prozent im ersten Halbjahr schwächte sich das Plus im dritten Quartal auf 2,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ab, wie Takkt am Montag in Stuttgart mitteilte. Das sind organische Zahlen, also ohne Zu- und Verkäufe sowie bereinigt um Währungseffekte. "Die derzeitige Unsicherheit auf den Märkten, verursacht durch das Brexit-Votum und die bevorstehenden Wahlen in den USA, wirkt sich auf die Investitionsbereitschaft und damit auf unser Geschäft aus", erklärte Takkt-Chef Felix Zimmermann.

Das Brexit-Votum war im Juni, also am Ende des zweiten Quartals. Alle drei Quartale 2016 zusammengenommen, lagen die Takkt-Erlöse den Angaben zufolge bei 841,8 Millionen Euro, das entspricht einem organischen Plus von 6 Prozent. Das Unternehmen mit seinen rund 2500 Beschäftigten arbeitete profitabler - vom Umsatz entfielen 16,3 Prozent auf das Betriebsergebnis vor Steuern und Abschreibungen (Ebit), nach zuvor 15 Prozent./wdw/DP/fbr