Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

17:49 Uhr
Aktien Frankfurt Schluss: Sorgen vor strafferer Geldpolitik der EZB belasten

Bravura Venture Corp. erstellt aktuellen 43-101-Bericht für Projekt Musgrove Creek

Mittwoch, 15.02.2017 11:40 von

Bravura Venture Corp. erstellt aktuellen 43-101-Bericht für Projekt Musgrove Creek

Vancouver, British Columbia - 15. Februar 2017 - Bravura Ventures Corp. (CSE: BVQ; OTC: BRVVF; FRA: 23B) (Bravura oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass ein Bericht über das Goldprojekt Musgrove Creek unweit von Salmon im US-Bundesstaat Idaho, der im Einklang mit der Vorschrift National Instrument 43-101 erstellt wurde, auf SEDAR veröffentlicht worden ist.

Der Bericht mit dem Titel Musgrove Creek Project, December 2016 Summary Report bietet einen umfassenden Überblick von unabhängiger Seite über die historischen Bergbau- und Explorationsaktivitäten bei Musgrove Creek, beschreibt die Geologie auf Basis der aktuellen Erkenntnisse und empfiehlt Bravura im Jahr 2017 ein Programm zur weiteren Goldexploration und Ressourcendefinition.

Musgrove Creek ist ein Explorationsprojekt im fortgeschrittenen Ausbaustadium, an dem Bravura 100 % der Betriebsanteile hält Bravuras Anteile sind mit zwei Gebührenbeteiligungen belegt. Eine der Gebührenbeteiligungen kann für insgesamt 1.750.000 $, samt aller bereits entrichteten und zukünftigen Gebührenzahlungen, erworben werden. Die zweite Gebührenbeteiligung betrifft eine 2 % NSR-Gebühr auf die zukünftigen Produktionserträge des Konzessionsgebiets.
. Auf dem Projektgelände befinden sich bei Johnys Point laut Schätzung historische Ressourcen im Umfang von 8 Millionen Tonnen mit einem Goldgehalt von 1,22 g/t, bei einem Gold-Cutoff-Wert von 0,8 g/t, für insgesamt 9.761 kg (313.822 Unzen) Gold mit null Verwässerung. Die ursprünglich durch David Makepeace, P. Eng. von Geospectrum Engineering im Jahr 2004 unter Einsatz der von Surpac International entwickelten Bergbausoftware Vision modellierte und berechnete Ressourcenauswertung, die vom früheren Betreiber Wave Exploration Corp. auf der SEDAR-Webseite veröffentlicht wurde, ist aus heutiger Sicht als Schätzung historischer Ressourcen zu werten, da von keinem qualifizierten Sachverständigen ausreichende Arbeiten durchgeführt wurden, um eine Zuordnung der historischen Schätzung zu den aktuellen Mineralressourcen oder Mineralreserven zu rechtfertigen (die historischen Ressourcen wurden in einem von W. Gruenwald und D. Makepeace erstellten Bericht mit dem Titel Technical Report on the Musgrove Creek Gold Project, Salmon, Idaho am 25. Februar 2004 veröffentlicht). Bravura hat die Absicht, die Mineralisierung bei Johnys Point neu zu modellieren und die Mineralressourcen nach Abschluss weiterer Definitionsbohrungen und Vorliegen hochwertiger (über LIDAR oder orthographisch ermittelter) Topographiedaten neu zu berechnen. Bravura behandelt die historisch geschätzten Ressourcen daher nicht als aktuelle Mineralressourcen oder Mineralreserven.

Im neuen Bericht wird erwähnt, dass das hydrothermale System bei Musgrove Creek eine ausgeprägte Mineralisierung beherbergt und beste Chancen für die Entdeckung einer wirtschaftlich interessanten Goldlagerstätte mit Silberanteilen birgt. Dementsprechend wird in diesem Bericht empfohlen, Bravura solle in nächster Zeit seine Bemühungen auf die Erstellung eines neuen Ressourcenmodells und einer neuen Ressourcenberechnung bei Johnys Point konzentrieren. Folgende Aufgaben werden zur Erfüllung dieses Ziels empfohlen:

1. Digitale Erfassung aller verfügbaren historischen Daten zur Geologie und Oberflächengeochemie;

2. Probenahmen zur Verifizierung des umfangreichen Probenmaterials aus Gesteinssplittern, das in historischen Karten von Newmont enthalten ist;

3. Hochauflösende LIDAR-Topographie;

4. Genehmigungsantrag beim United States Forest Service im Hinblick auf den Bau einer Straße und Errichtung einer Bohrplattform zur Durchführung eines Bohrprogramms;

5. Einleitung eines Bohrprogramms zur Bestätigung und Verifizierung der historischen Ressourcen bei Johnys Point und Sammlung von Datenmaterial für eine neue NI 43-101-konforme Ressourcenschätzung.

2017 soll ein Budget in Höhe von 500.000 $ für ein zweiphasiges Explorationsprogramm bereitgestellt werden. Phase I soll die oben genannten Schritte 1 bis 4 abdecken, in Phase II finden dann die Bohrungen statt (5).

Diese Pressemeldung wurde von Robert M. Hatch geprüft und freigegeben. Herr Hatch zeichnet bei Bravura als unabhängiger qualifizierter Sachverständiger für das Projekt Musgrove Creek verantwortlich und ist Verfasser des neuen 43-101-konformen Berichts.

BRAVURA VENTURES CORP.

Greg Burns
_______________________
Greg Burns, Director

Kontaktdaten:
800 - 1199 West Hastings Street
Vancouver, British Columbia
V6E 3T5
Tel.: 604.283.1722 / Fax: 1.888.241.5996

Zukunftsgerichtete Aussagen Diese Pressemeldung enthält gewisse Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen gelten. Sämtliche in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen - mit Ausnahme von historischen Fakten -, die sich auf von Bravura Ventures Corp. (das Unternehmen) erwartete Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht auf historischen Fakten beruhen und im Allgemeinen, jedoch nicht immer, mit Begriffen wie erwartet, plant, antizipiert, glaubt, schätzt, prognostiziert, potentiell und ähnlichen Ausdrücken dargestellt werden bzw. in denen zum Ausdruck gebracht wird, dass Ereignisse oder Umstände eintreten werden, würden, könnten oder sollten. Obwohl das Unternehmen annimmt, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf realistischen Annahmen basieren, lassen solche Aussagen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Performance zu. Die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von jenen der zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden, zählen unter anderem Marktpreise, erfolgreiche Förderung und Exploration, die dauerhafte Verfügbarkeit von Kapital und Finanzmittel und die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage. Investoren werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen darstellen, und dass sich die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen erheblich von jenen unterscheiden können, die in den zukunftsgerichteten Aussagen angenommen wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Annahmen, Schätzungen und Meinungen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen. Sollten sich die Annahmen, Schätzungen oder Meinungen des Managements bzw. andere Faktoren ändern, ist das Unternehmen nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen dem aktuellen Stand anzupassen, es sei denn, dies wird in den geltenden Wertpapiergesetzen ausdrücklich gefordert.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!