Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

15:03 Uhr
Aktien Frankfurt: Dax lahmt vor Fed-​Entscheid - 'Abwarten und Teetrinken'

BMW: Klasse Jahresstart!

Mittwoch, 15.02.2017 11:38

Kommentar von Peter Niedermeyer

Liebe Leser,

der vollständige Geschäftsbericht für das Jahr 2016 steht bei BMW zwar erst planmäßig am 21. März 2017 zur Veröffentlichung an – doch es geht weiter im Sauseschritt, und die Absatzzahlen für Januar = den ersten Monat des neuen Geschäftsjahres sind schon da. Wie diese ausfielen? Dieser PR-Satz von BMW bringt es auf den Punkt: „Bester Jahresstart aller Zeiten“ (bei BMW!).

Konkret: Im Januar 2016 lieferte BMW eigenen Angaben zufolge exakt 163.288 Fahrzeuge aus – das entsprach einem Zuwachs von 6,8% gegenüber dem Vorjahreswert. Die regionale Verteilung? Dazu zitiere ich aus der entsprechenden Meldung, wonach es „Absatzwachstum in allen Regionen der Welt“ gab. Bei der Kernmarke BMW selbst gab es übrigens einen überdurchschnittlichen Anstieg der Absatzzahlen um 7,2% auf 143.553 Fahrzeuge.

Hohes Wachstum bei der Kernmarke, geringere Zuwächse bei MINI und Motorrad
Wenn ein Bereich überdurchschnittlich wächst, muss ein anderer unterdurchschnittlich wachsen. Das war beim Absatz des „MINI“ der Fall, wo es einen Zuwachs um 3,7% auf 19.563 Fahrzeuge gab. Und nicht so toll sah es bei BMW Motorrad aus, wo es im Januar 2017 ein Plus bei den Auslieferungen von bescheidenen 0,2% gegenüber dem Vorjahreswert gab. Doch ein kleines Plus ist besser als ein Minus, jedenfalls dann, wenn diese Verkäufe einen positiven Deckungsbeitrag für BMW bringen. Wieviel genau unter dem Strich hängen geblieben ist, dass wird erst der Blick auf die kommenden Quartalszahlen zeigen. Ich weise darauf hin, dass ich bei BMW investiert bin.

Anzeige

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „7 Top-Aktien für 2017“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 29,90 Euro. Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report mit den Namen und den WKN der 7 besten Aktien für 2017 vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und mit den 7 Top-Aktien für 2017 abkassieren!