Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

29.04.17
ROUNDUP 2: EU vor Brexit-​Verhandlungen ungewöhnlich einig

Biofrontera: Interessantes Insidergeschäft!

Mittwoch, 11.01.2017 08:50

Kommentar von Mark de Groot

Liebe Leser,

nachdem sich der Kurs der Biofrontera-Aktie seit Frühjahr 2016 beharrlich nach oben gearbeitet hatte, war er zuletzt im Dezember ins Stocken geraten. Wollte Vertriebsvorstand Christoph Dünwald mit seinem Kauf der Aktie neues Leben einhauchen?

Langfristige Anlagestrategie

Eher nicht. Denn das Vorstandsmitglied folgt offenbar eher einer langfristigen Anlagestrategie, wie die untenstehende Auflistung belegt. Dünwald kauft seit einem Jahr beharrlich Aktien seines Arbeitgebers nach.

  • 7.1.2016: 15.000 Aktien zu Stückpreis 1,88 Euro
  • 19.4.2016: 4.370 Aktien zu Stückpreis 2,00 Euro (Bezug aus Kapitalerhöhung)
  • 26.4.2016: 10.000 Aktien zu Stückpreis 3,23 Euro
  • 18.5.2016: 5.350 Aktien zu Stückpreis 2,99 Euro
  • 21.6.2016: 1.000 Aktien zu Stückpreis 2,40 Euro
  • 28.9.2016: 2.500 Aktien zu Stückpreis 2,96 Euro
  • 7.10.2016: 3.500 Aktien zu Stückpreis 2,88 Euro
  • 14.11.2016: 12.833 Aktien zu Stückpreis 3,00 Euro (Bezugsrechtskapitalmaßnahme)
  • 9.12.2016: 5.167 Aktien zu Stückpreis 3,30 Euro
  • 9.1.2017: 5.000 Aktien zu Stückpreis 3,21 Euro

Im Laufe eines Jahres erwarb Christoph Dünwald also knapp 65.000 Aktien erworben. Dabei hat er durchaus seinen Schnitt gemacht, wie die Einkaufspreise zeigen. Legt man den aktuellen Kurswert von Biofrontera zugrunde, sind die Anteilscheine bereits mehr als 200.000 wert.

Vertrauen in Ameluz?

Aus Aktionärssicht liest man solche Nachrichten natürlich gerne. Denn dass ein Vorstandsmitglied sein Geld in den Aktienbestand des eigenen Unternehmens steckt, spricht für Vertrauen in das eigene Handeln und das seiner Kollegen. Und als Vertriebsvorstand ist Dünwald ja hautnah in die Markteinführung von Ameluz involviert. Dieses Mittel soll die Kassen von Biofrontera in Kürze klingeln lassen. Ich interpretier das neueste Insidergeschäft des Vorstands mal so: Offensichtlich sieht es diesbezüglich gut aus.

Anzeige

Diese 7 Aktien werden 2017 völlig durch die Decke gehen!

Zögern Sie also nicht und schlagen Sie umgehend zu. So fahren Sie in 2017 die größten Börsengewinne überhaupt ein. Nur so nehmen Sie das volle Potenzial der 7 Top-Aktien 2017 mit. Um welche Aktien es sich dabei handelt, erfahren Sie nur HIER und HEUTE im kostenlosen Report: „7 Top-Aktien für 2017“!

Klicken Sie jetzt HIER und erhalten Sie „7 Top-Aktien für 2017“ absolut kostenlos!