Top-Thema

15.12.17
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Aussicht auf Steuerreform lässt Rekorde purzeln

Bilfinger will 2016 wieder Dividende ausschütten - Auch Aktienrückkauf geplant

Montag, 13.02.2017 21:37 von dpa-AFX

MANNHEIM (dpa-AFX) - Der kriselnde Industriedienstleister Bilfinger will den durch den milliardenschweren Verkauf der profitablen Bau- und Gebäudedienste gewonnenen finanziellen Spielraum auch für Dividenden und Aktienrückkäufe nutzen. Für 2016 solle der Hauptversammlung eine Dividende von 1,00 Euro je Aktie vorgeschlagen werden, teilte der Konzern am Montagabend mit. 2015 hatte Bilfinger nach einem Rekordverlust von fast einer halben Milliarde Euro die Dividende gestrichen.

Der MDax-Konzern sieht 1,00 Euro je Aktie zudem als Untergrenze der Dividende für die folgenden Geschäftsjahre. Generell sollen 40 bis 60 Prozent des bereinigten Konzernergebnisses ausgeschüttet werden, hieß es. Zudem will Bilfinger die selbst gehaltenen rund 1,8 Millionen Aktien abzüglich der für Mitarbeiteraktienprogramme benötigten Titel einziehen. Darüber hinaus wollen die Mannheimer in den Jahren 2017 und 2018 eigene Aktien für bis zu 150 Millionen Euro zurückkaufen, wenn die Hauptversammlung zustimmt. Der seit Anfang Juli amtierende Bilfinger-Chef Tom Blades erläutert die neue Strategie am Dienstag in Mannheim./jha/he