Bilfinger: Vorstand kauft eigene Aktien!

Dienstag, 29.11.2016 15:00

Kommentar von Peter Niedermeyer

Liebe Leser,

letzten Freitag kaufte bei der Bilfinger SE laut Unternehmensmitteilung ein Vorstandsmitglied eigene Aktien. Dieses meldepflichtige Geschäft betraf den Bilfinger-Vorstand Michael Bernhardt. Dieser kaufte demnach für 140.374,60 Euro Bilfinger-Aktien. Dies ist doch schon einmal eine Größenordnung, die sich für den Aktienkauf einer Privatperson sehen lassen kann. Es ist üblicherweise ein positives Zeichen, wenn ein Vorstandsmitglied einer börsennotierten Aktiengesellschaft deren Aktien mit eigenem Geld kauft. Nach dem Motto: Wer, wenn nicht ein Vorstandsmitglied kennt sich am besten mit dem derzeitigen operativen Geschäft aus? Und wer, wenn nicht so ein Mensch könnte gut beurteilen, ob der Aktienkurs günstig oder überteuert ist? Wer da kauft, sieht für die Aktie doch wahrscheinlich ein günstiges Chance/Risiko-Profil.

Zwei Vorstandsmitglieder haben eigene Aktien gekauft

Der Aktienkurs selbst ist seit ca. Ende August in eine Erholungsphase eingeschwenkt, hat seit den August-Tiefs von gut 25 Euro bereits rund 10 Euro gut gemacht. Gleichzeitig ist das 12-Monats-Hoch noch weitere rund 10 Euro entfernt. Vielleicht haben die Vorstände, die die Aktien gekauft haben, solche Kurse im Visier? Ob die Käufe im Sinne eines guten Einstiegszeitpunkts richtig waren, wird die Zukunft zeigen.

Anzeige

1.000% Gewinn mit Aktien trotz flauem Aktienmarkt? So geht es…

… denn das sind die 4 Aktien mit denen Sie noch in 2016 ein Vermögen verdienen werden! Davies Guttmann stellt in diesem Report vor, warum Sie jetzt einsteigen müssen, bevor es zu spät ist!

Erfahren Sie exklusiv, warum diese 4 Aktien vor einer Kursexplosion stehen! Lesen Sie hier JETZT tatsächlich die Namen der 4 Aktien, welche jetzt kurz vor einer Kursexplosion stehen! >> Jetzt hier klicken und schon bald mit 4 Aktien reich an der Börse werden.