Top-Thema

14:04 Uhr
DFB-Pokal und Champions League – das müssen Sie wissen!

Bilfinger-Aktie büßt 1,79 Prozent ein

Mittwoch, 15.11.2017 12:27 von ARIVA.DE

Im deutschen Wertpapierhandel liegt der Anteilsschein von Bilfinger gegenwärtig im Minus. Das Wertpapier kostete zuletzt 36,49 Euro.

Am Aktienmarkt liegt die Bilfinger-Aktie derzeit im Minus. Das Papier verbilligte sich um 67 Cent. Die Aktie wird an der Börse aktuell mit 36,49 Euro bewertet. Zieht man den SDAX als Benchmark hinzu, dann liegt das Wertpapier von Bilfinger hinten. Der SDAX kommt mit einem Punktestand von 11.578 Punkten derzeit auf ein Minus von 1,03 Prozent gegenüber der letzten Notierung des vorigen Handelstages. Der heutige Kurs von Bilfinger ist längst nicht der niedrigste in der Börsengeschichte des Papiers. Genau 14,71 Euro weniger wert war das Wertpapier am 9. März 2009.

Das Unternehmen Bilfinger

Die Bilfinger SE ist eine international tätige Unternehmensgruppe, die sich als international führender Industriedienstleister engagiert. Das Unternehmen bietet Services rund um Wartung und Instandhaltung von Industrieanlagen. Bilfinger entwickelt darüber hinaus Komplettlösungen für Anlagen und Infrastrukturprojekte, von der Planung über die Finanzierung bis hin zum Betrieb. Im vergangenen Geschäftsjahr erwirtschaftete Bilfinger unter dem Strich einen Gewinn von 271 Mio. Euro. Der Umsatz belief sich auf 4,25 Mrd. Euro.

So sehen Analysten die Bilfinger-Aktie

Die Aktie von Bilfinger wurde erst kürzlich einer Analyse unterzogen.

Die Commerzbank (Commerzbank Aktie) hat die Einstufung für Bilfinger nach Zahlen zum dritten Quartal auf "Buy" mit einem Kursziel von 50 Euro belassen. Es sehe bei dem Baudienstleister nach einer Wende zum Positiven aus, schrieb Analyst Norbert Kretlow in einer Studie vom Dienstag. Die unveränderten Gewinnziele dürften aber den Markt vor verfrühter Euphorie schützen.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie hier.