'Bild': Adidas beendet Unterstützung der Anti-Doping-Agentur

Dienstag, 25.10.2016 09:12 von

BERLIN (dpa-AFX) - Der Sportartikelkonzern Adidas (adidas Aktie) wird nach Informationen der "Bild"-Zeitung die deutsche Anti-Doping-Agentur NADA nicht mehr finanziell unterstützen. NADA-Vorstand Lars Mortsiefer sagte der Zeitung (Dienstag): "Wir bedauern sehr, dass wir einen Partner der ersten Stunde aller Voraussicht nach verlieren werden." Nach diesen Informationen läuft der Vertrag, der mit 300 000 Euro jährlich dotiert ist, Ende des Jahres aus.

Laut Mortsiefer gab das Unternehmen mit Sitz in Herzogenaurach keine Begründung für den Ausstieg. Auf Anfrage der Zeitung erklärte Adidas, zu Details des Vertrages keine Angaben machen zu wollen. "Bild" zitierte einen Sprecher: "Wir vertreten aber eine klare Haltung in Sachen Doping und haben eine Kündigungs-Klausel in den Sportlerverträgen, die wir zum Beispiel bei Jan Ullrich, Martina Hingis und Tyson Gay angewandt haben." Alle drei Sportler waren des Dopings überführt worden./rom/DP/stb