Top-Thema

19.04.18
AKTIE IM FOKUS 2: Kurs­gewinne nach Morphosys-​Börsen­gang in New York

Berlin, Rom und Paris wollen EU-Schutz gegen China-Firmenkäufe

Dienstag, 14.02.2017 16:18 von dpa-AFX

BERLIN (dpa-AFX) - Nach vielen Firmenübernahmen durch chinesische Investoren fordern Deutschland, Frankreich und Italien ein stärkeres Vetorecht in Europa zum Schutz von Hightech-Firmen. In einer gemeinsamen Erklärung rufen die Regierungen der drei größten Euro-Volkswirtschaften die EU-Kommission in Brüssel auf, ein Regelwerk zu erarbeiten. "Ziel ist es, dass Deutschland und andere europäische Staaten mehr Möglichkeiten haben, im Einzelfall Übernahmen zu prüfen und ggf. zu unterbinden", heißt es in dem Schreiben, das der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag in Berlin vorlag. Dabei solle es um Übernahmen gehen, die "unfair" seien, "weil sie zum Beispiel mit Hilfe von staatlichen Geldern erfolgen oder weil sie ganz gezielt wichtige Technologien aus Deutschland aufkaufen"./tb/DP/tos