Top-Thema

20.01.17
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Dow erholt sich nach Trump-​Amtsantritt

„Berichte sind ein Angriff auf den Präsidenten“

Mittwoch, 11.01.2017 17:20 von

In der Lobby des New Yorker Trump Towers stellt sich Donald Trump der Presse. Brisante Themen: Russlands Hackerangriffe, die jüngsten Vorwürfe gegen ihn persönlich und die Rückabwicklung der Obama-Reformen.

Im Trump-Tower steht das Mikrophon bereit, die US-Flaggen dekorieren den Raum. Um 17 Uhr deutscher Zeit wird der designierte US-Präsident Donald Trump seine erste Pressekonferenz seit fast sechs Monaten abhalten. Auf ihn dürften Fragen rund um die Rolle Russlands bei den Hackerangriffen während des US-Wahlkampfes sowie zu jüngsten Berichten über ihn persönlich zukommen. Wir halten Sie über die zentralen Aussagen auf dem Laufenden.

+++ Hier die Pressekonferenz im Video +++

+++ Vor Trump redet der künftige Pressechef +++

Vor der PK wird noch auf den Buzzfeed-Bericht eingegangen. Die Unterlagen seien nicht verifiziert. Das ist ein Angriff auf den gewählten Präsidenten – eine Schande für die Medien, die ihn veröffentlicht haben.

+++ Donald Trump erscheint im Saal +++

Die Pressekonferenz kann beginnen. Trump ist mit 15-minütiger Verspätung eingetroffen. Seine Familie steht ihm zur Seite.

+++ CNN-Countdown abgelaufen +++

Um 17 Uhr unserer Zeit sollte Donald Trumps Pressekonferenz beginnen. Der Countdown des Senders CNN ist abgelaufen, die Journalisten sind versammelt. Wer noch fehlt ist der designierte US-Präsident selbst.

+++ Vorhang nicht ganz dicht +++

+++ „Leben wir in Nazi-Deutschland?“ +++Besonderes Interesse dürften die Reporter an einem Bericht haben, dem zufolge Russland belastende persönliche und finanzielle Informationen über Trump in der Hand hält. Trump kritisierte bereits die Arbeit der US-Geheimdienste, die zugelassen hätten, dass „diese Falschmeldungen“ an die Öffentlichkeit gelangen konnten. Dies sei ein letzter Versuch, ihm zu schaden, schreibt er auf Twitter. „Leben wir in Nazi-Deutschland?“

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.