Bayer zieht Dax nach oben

Mittwoch, 14.09.2016 12:00 von

Nachdem in den vergangenen Tagen die Geldpolitik die Märkte bestimmte, schauen Anleger am Mittwoch auf die Papiere von Bayer (Bayer Aktie). Die bevorstehende Übernahme von Monsanto (Monsanto Aktie) treibt die Aktie fast drei Prozent ins Plus.

Der Dax hat sich nach seinen jüngsten Verlusten nur mühsam stabilisiert. Der deutsche Leitindex büßte im frühen Handel am Mittwoch zunächst anfängliche Gewinne ein und stand zuletzt 0,25 Prozent im Plus bei 10.412 Punkten.

Der MDax der mittelgroßen deutschen Unternehmen gab am Mittwoch um 0,2 Prozent auf 21.109 Punkte nach, während der Technologiewerte-Index TecDax 0,2 Prozent auf 1745 Zähler gewann. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 0,02 Prozent nach oben.

Hierzulande legten die Aktien von Bayer um 2,95 Prozent zu und waren damit das Top-Papier im Dax. Im milliardenschweren Übernahmepoker zwischen dem Pharma- und Chemiekonzern sowie dem US-Rivalen Monsanto geht es Kreisen zufolge auf die Zielgerade. Die Deutschen wollten den Preis erneut erhöhen und nun rund 128 Dollar (Dollarkurs) je Monsanto-Aktie bieten, berichtete die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. Eine offizielle Mitteilung von Bayer könne kurz nach der Aufsichtsratssitzung der Deutschen an diesem Mittwoch erfolgen, hieß es weiter.

Gesprächsthema am Markt bleibt auch die Geldpolitik der US-Notenbank Fed. Weiterhin herrscht Unsicherheit darüber, ob die Fed kommende Woche den Leitzins ein weiteres Mal anhebt. Vor der Sitzung der Währungshüter am Mittwoch wachse unter den Anlegern die Nervosität, schrieb Investmentanalyst Wolfgang Albrecht von der Landesbank Baden-Württemberg. Höhere Zinsen würden festverzinsliche Wertpapiere gegenüber Aktien begünstigen.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.