Bayer: Gut sieht anders aus!

Montag, 19.09.2016 10:27

Kommentar von Frank Holbaum

Liebe Leser,

die Bayer-Aktie durchlebt derzeit turbulente Zeiten. Nach dem Mega-Deal mit Monsanto macht sich beim DAX-notierten Papier ordentlich Bewegung breit.

Es ging am Mittwoch solange bergauf, bis eine Widerstandszone bei 97,71 Euro dem Treiben einen Riegel vorsetzte. Was dann folgte war eine haarige Rutschpartie auf ein Tagestief von 90,82 Euro. Aus dem XETRA-Handel ging es letztlich mit 91,37 Euro.

Die Experten haben nach so einem Chart-Anblick ihre Finger schon auf dem Verkauf-Button. Unterstützungszonen bei etwa 93,26 / 92,43 Euro wurden eiskalt überrollt. Und nun wird auch noch das Gerede immer lauter, dass Herabstufungen schon kurz bevorstehen.

Doch was nun? Da man die nun unterschrittenen Supports durchaus als Widerstandszonen anerkennen muss, sollte man weitere Unterstützungs-Durchbrecher (unterhalb 90,82 Euro) als Verkaufssignal deuten.

Anzeige

Reich im Ruhestand?

Das Geheimnis alter Börsen-Millionäre: Andere müssen für das geniale neue Buch „Die Börsenrente – Wie Sie 4.000€ pro Monat verdienen“ von Volker Gelfarth ein Vermögen bezahlen. Sie bekommen es heute kostenlos. Über diesen Link können Sie das Buch tatsächlich kostenlos jetzt direkt anfordern. Jetzt hier klicken und ab sofort 4.000 Euro pro Monat an der Börse machen.