Top-Thema

Bayer erhöht Gewinn-Ziel leicht - US-Antrag für Monsanto-Kauf noch 2016

Mittwoch, 26.10.2016 08:07 von

LEVERKUSEN (dpa-AFX) - Bayer (Bayer Aktie) blickt vor der Rekord-Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto (Monsanto Aktie) mit Zuversicht auf das laufende Jahr. Konzernchef Werner Baumann legte die Latte für den bereinigten Gewinn je Aktie am Mittwoch in Leverkusen erneut etwas höher. Er rechnet nun für 2016 mit einem Plus im oberen einstelligen Prozentbereich. Bei der Erhöhung im Juli hatte er noch eine Steigerung im mittleren bis oberen einstelligen Prozentbereich angepeilt. Der operative Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) sowie vor Sonderposten dürfte weiter im oberen einstelligen Prozentbereich zulegen.

Inklusive der vor einem Jahr an die Börse gebrachten Kunststofftochter Covestro (Covestro Aktie) dürfte der Umsatz im laufenden Jahr auf 46 bis 47 Milliarden Euro klettern, bekräftigte Baumann. Das um Währungseinflüsse und Zu- und Verkäufe bereinigte Wachstum liegt damit weiter im unteren einstelligen Prozentbereich.

Baumann ist erst seit rund einem halben Jahr Bayer-Chef. Im September hatte er die rund 66 Milliarden US-Dollar schwere Rekord-Übernahme des umstrittenen US-Saatgutspezialisten Monsanto verkündet und damit einen monatelangen Poker beendet. Die Monsanto-Aktionäre und die Behörden müssen dem Deal noch zustimmen. Bayer will den Antrag in den USA noch in diesem Jahr und in der Europäischen Union voraussichtlich im ersten Quartal 2017 stellen. Die Übernahme würde Bayer mit einem Schlag zur globalen Nummer eins bei Saatgut und Pflanzenschutzmitteln machen. "Bayer und Monsanto passen perfekt zusammen", bekräftigte Baumann./jha/fbr