Top-Thema

17:52 Uhr
Aktien Frankfurt Schluss: Eurokurs bringt Dax wieder unter Druck

Bayer-Aktie läuft heute schlechter

Mittwoch, 15.11.2017 11:20 von ARIVA.DE

Im Minus liegt aktuell die Bayer-Aktie. Zuletzt zahlten Investoren für das Papier 107,75 Euro.

Ein Minus von 0,87 Prozent steht gegenwärtig für das Wertpapier von Bayer (Bayer Aktie) zu Buche. Das Wertpapier verbilligte sich um 95 Cent. Gegenwärtig kostet der Anteilsschein von Bayer 107,75 Euro. Die Aktie von Bayer steht aufgrund dieser Entwicklung schlechter da als der Gesamtmarkt, gemessen am Eurostoxx 50. Der Eurostoxx 50 notiert derzeit bei 3.534 Punkten. Das entspricht einem Minus von 0,64 Prozent gegenüber der letzten Notierung des vorigen Handelstages. Trotz des heutigen Kursverlustes: Von seinem Allzeittief ist die Bayer-Aktie zur Stunde noch weit entfernt. Am 17. März 2009 ging die Aktie zu einem Preis von 32,69 Euro aus dem Handel – das sind 69,66 Prozent weniger als der aktuelle Kurs.

Das Unternehmen Bayer

Die Bayer AG ist ein weltweit führendes Unternehmen in den Bereichen Pharmazie, Agrarwirtschaft und High-End-Werkstoffe. Das breite Sortiment an Produkten und die Forschungsschwerpunkte des Unternehmens sind auf die Gesundheitsversorgung, den Pflanzenschutz und die Schädlingsbekämpfung sowie die Verbesserung von industriellen Werkstoffen ausgerichtet. Das Produktangebot erstreckt sich unter anderem von Aspirin, Alka-Seltzer und anderen Schmerzmitteln, Dermatologika, Vitaminen, Blutzuckermessgeräten und Injektionssystemen über Pflanzenschutz- und Schädlingsbekämpfungsmittel bis hin zu Polymer-Kunststoffen, Beschichtungen und Klebstoffen. Bayer setzte im vergangenen Geschäftsjahr Waren und Dienstleistungen im Wert von 46,8 Mrd. Euro um. Das Unternehmen machte dabei unter dem Strich einen Gewinn von 4,53 Mrd. Euro.

So sehen Analysten die Bayer-Aktie

Das Wertpapier von Bayer wird von mehreren Analysten beobachtet.

Die Commerzbank (Commerzbank Aktie) hat die Einstufung für Bayer auf "Buy" mit einem Kursziel von 124 Euro belassen. Dass der Pharmakonzern über die Kooperation mit dem biopharmazeutischen US-Unternehmen Loxo Oncology sein Krebstherapie-Geschäft stärke, sei positiv, schrieb Analyst Daniel Wendorff in einer Studie vom Mittwoch. Allerdings müssten die Leverkusener dafür tief in die Tasche greifen.

Die französische Großbank Societe Generale (SocGen) hat Bayer nach Zahlen des Pharma- und Agrarchemiekonzerns zum dritten Quartal auf "Hold" mit einem Kursziel von 117 Euro belassen. Sein Bewertungsmodell berücksichtige nun die Entkonsolidierung der ehemaligen Kunststofftochter Covestro (Covestro Aktie), an der Bayer noch eine Minderheitsbeteiligung hält, aber noch nicht die geplante Übernahme des US-Saatgutkonzerns Monsanto (Monsanto Aktie), schrieb Analyst Florent Cespedes in einer Studie vom Dienstag. Letztere sollte sich positiv auf die Bayer-Gewinne auswirken.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.