Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

14:20 Uhr
ROUNDUP/EZB greift durch: Insolvenz für zwei italienische Krisenbanken

Bank of America und JP Morgan schaffen Gewinnsprung

Freitag, 13.01.2017 14:40 von

Zwei von drei US-Großbanken haben einen überraschenden Gewinnsprung geschafft. Grund sind gute Handelsgeschäfte nach dem Sieg Donald Trumps bei der US-Präsidentenwahl. Enttäuschend fielen die Zahlen von Wells Fargo (Wells Fargo Aktie) aus.

Die Bank of America (Bank of America Aktie) hat angesichts eines guten Handelsgeschäfts nach dem Sieg von Donald Trump bei der US-Präsidentenwahl einen Gewinnsprung geschafft. Der Überschuss kletterte im vierten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 43 Prozent auf 4,7 Milliarden Dollar (Dollarkurs), wie das Geldhaus am Freitag mitteilte. Auch Kosteneinsparungen trugen dazu bei. Der Gewinn je Aktie stieg auf 40 von 27 Cent. Analysten hatten lediglich mit einem Ergebnis von 38 Cent je Anteilsschein gerechnet. Der Aktienkurs legte angesichts der überraschend hohen Gewinnsteigerung im vierten Quartal vorbörslich um 0,7 Prozent zu.

Auch die US-Großbank JP Morgan hat ihren Gewinn im Schlussquartal 2016 fast um ein Viertel gesteigert und dabei ebenfalls von einem anziehenden Geschäft nach der US-Präsidentenwahl profitiert. Der Überschuss kletterte um 24 Prozent auf 6,73 Milliarden Dollar. Die Einnahmen des US-Bankenprimus legten um zwei Prozent auf 24,3 Milliarden Dollar zu und übertrafen damit die Erwartungen von Analysten. „Unsere Ergebnisse in diesem Quartal waren ein Endspurt in einem weiteren Rekordjahr“, sagte Bank-Chef Jamie Dimon. Der Aktienkurs der Bank lag allerdings im vorbörslichen Handel 0,3 Prozent tiefer.

Weniger gut fielen die Zahlen der dritten US-Großbank aus: Wells Fargo lag mit seinem Gewinn je Aktie von 0,96 Dollar leicht unter den Prognosen von Analysten. Der Kurs lag im vorbörslichen Handel um 1,1 % tiefer.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.