Bahn macht EVG umfassendes Tarifangebot

Mittwoch, 23.11.2016 15:05 von

BERLIN (dpa-AFX) - In den Bahn-Tarifverhandlungen ist das Unternehmen am Mittwoch mit einem Gesamtangebot in die dritte Runde mit der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) gegangen. Darin positioniere sich die Bahn zu allen Forderungen der Arbeitnehmer, sagte Personalvorstand Ulrich Weber. Er sprach von einer realistischen Möglichkeit, in diesem Jahr zum Abschluss zu kommen.

Die Gewerkschaft fordert für rund 150 000 Bahn-Beschäftigte in Deutschland 4,5 Prozent mehr Geld - plus weitere 2,5 Prozent, die die Arbeitnehmer auch gegen sechs Tage mehr Urlaub oder eine Stunde weniger Wochenarbeitszeit eintauschen können. "Es wird keinen Abschluss ohne Wahlmöglichkeit geben", stellte EVG-Verhandlungsführerin Regina Rusch-Ziemba klar./bf/DP/enl