Aufstieg in den SDax

Mittwoch, 12.10.2016 07:20 von

Bis zum Börsen-Olymp ist es zwar noch ein weiter Weg. Doch die erste Hürde auf dem Weg nach ganz oben hat die Berliner Start-up-Schmiede Rocket Internet genommen – wenn auch nicht ganz allein aus eigener Kraft.

Die Beteiligungsfirma Rocket Internet rückt in den Kleinwerteindex SDax auf. Das Berliner Unternehmen ersetzt darin den Solar- und Windanlagenbetreiber Chorus Clean Energy (Chorus Clean Energy Aktie), wie die Deutsche Börse am Dienstag mitteilte. Erst Mitte September war das Unternehmen in den stärker regulierten Prime Standard der Deutschen Börse gewechselt.

Rocket Internet war am 2. Oktober 2014 an die Börse gegangen – mit durchwachsenem Erfolg. Auf einen kurzen Aufschwung folgte der lange Abschwung. Im Lauf von zwei Jahren hat sich der Aktienkurs mehr als halbiert, die Titel notieren aktuell bei knapp 20 Euro. Zum Börsenstart waren es 42,50 Euro.

Hintergrund des Aufstiegs in den SDax ist die Übernahme von Chorus durch den Konkurrenten Capital Stage (Capital Stage Aktie). Damit sank der Streubesitzanteil dem Börsenbetreiber zufolge auf 5,58 Prozent. Nötig wären für den Verbleib im Index wären zehn Prozent. Insgesamt sind im SDax 50 Unternehmen gelistet.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.