Top-Thema

15:21 Uhr -6,08%
Nach Italien-​Referendum und Österreich-​Wahl: DAX legt bis zum Mittag kräftig zu

Aufräumen bei der neuen Tochter Pinova

Mittwoch, 02.11.2016 13:40 von

Vor einem Jahr übernahm Symrise (Symrise Aktie) das US-Chemieunternehmen Pinova, jetzt trennt sich der Konzern von der Industriesparte seiner neuen Tochter. Das veräußerte Geschäft geht an das französische Familienunternehmen DRT.

Gut ein Jahr nach dem Startschuss für die Übernahme des US-Chemieunternehmens Pinova trennt sich der Duft- und Aromenhersteller Symrise von der Industriesparte seiner neuen Tochter. Das Pinova-Geschäft mit Produkten unter anderem für Klebstoffe, Farben und Lacke im technischen Bereich gehe für 150 Millionen Dollar (Dollarkurs) an das französische Familienunternehmen DRT, teilte der Konzern aus dem niedersächsischen Holzminden am Mittwoch mit. Die Abteilung passe nur bedingt zum Kerngeschäft von Symrise, so dass mit der Veräußerung das Unternehmensprofil geschärft werde. Das Geschäft des anderen, auf Duftstoffe spezialisierten Teils von Pinova werde unverändert fortgeführt.

Auch ohne die nun veräußerte Sparte würden die bei der Übernahme von Pinova in Aussicht gestellten Synergien erzielt, teilte Symrise weiter mit. Auch habe sich das Unternehmen durch eine Kooperationsvereinbarung mit DRT den Zugang zu wichtigen Rohstoffen gesichert. Die bei Symrise verbleibende Sparte sei bereits vollständig integriert worden. Damit habe Symrise seine Marktführerschaft bei Duftstoffen für die Parfümherstellung ausbauen können. Symrise stellt auch Aromen für Lebensmittel und Getränke her sowie Inhaltsstoffe für Waschmittel, Körperpflege- und Kosmetikprodukte. Eine starke Nachfrage nach dem Symrise-Angebot bescherte dem MDax -Konzern in den ersten neun Monaten ein Umsatz- und Gewinnplus.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.