Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Aue: Schlusslicht vor wegweisenden Wochen

Dienstag, 14.02.2017 14:28 von

Vier Punkte aus den ersten drei Begegnungen nach der Winterpause klingen für einen Abstiegskandidaten auf den ersten Blick durchaus solide. Dass der FCE dennoch auf den letzten Platz abrutschte, liegt vor allem an der punktenden Konkurrenz. Der FC St. Pauli feierte zuletzt zwei Erfolge hintereinander, auch der TSV 1860 München setzte sich mit zwei Rückrundensiegen ein wenig ab. Und doch ist das rettende Ufer nur einen Zähler entfernt - zum Relegationsplatz, den aktuell das punktgleiche St. Pauli innehat, sind es gar nur fünf Treffer Unterschied.

Um in der zweiten Saisonhälfte durchstarten zu können, haben die Sachsen in der Winterpause offensiv nachgelegt und den bundesligaerprobten Albert Bunjaku nach Aue gelotst. Nach dem ersten Einsatz als Joker beim 0:2 in Sandhausen (kicker-Note 4,5) durfte der Angreifer beim jüngsten 0:0 gegen Fürth erstmals von Beginn an ran. Doch der Neuzugang konnte kaum Akzente setzen und musste nach knapp einer Stunde vom Feld (kicker-Note 5,0). "Das war kein gutes Spiel, eher sehr kampfbetont. Ich war nicht so gut drin, wie ich es mir erhofft habe", gab der 33-Jährige selbstkritisch zu.

Richtungsweisende Spiele für die Veilchen

Noch ist der frühere Nürnberger, der in 48 Bundesligaspielen 13 Treffer für den Club erzielte, nicht richtig im Erzgebirge angekommen. Viel Zeit zum Eingewöhnen hat der Stürmer allerdings nicht, am Freitag (18.30 Uhr, LIVE! auf kicker.de) wartet die schwere Auswärtsaufgabe bei Aufstiegsaspirant Braunschweig. Und bevor es für die Veilchen zum Abstiegskracher nach Bielefeld geht, steht noch das sächsische Duell mit Dresden an. Besonders auswärts müssen sich Bunjaku & Co. steigern, seit fünf Partien wartet der FCE auf ein Erfolg in der Fremde.

Doch dafür ist eine Steigerung vonnöten. "Wir müssen uns auf Braunschweig fokussieren und da versuchen, drei Punkte mitzunehmen", erklärte Bunjaku und fügte einen vielsagenden Satz an: "Wir müssen da den Hebel ansetzen, dass wir im Training wieder Vollgas geben."